Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

48 ( »7« ) «*■ 
famM citttr Hobel Banck , und »in grosse Mehl-Aass» um einen billigen 
Preist verlaffen werden. - u- .v 
L.) Bey der Frau vionelliern in der Mittel- Gaffe ist zu bekommen frischer 
Dttasbmger Lodack, das Pfund fürr.AlbuS, wieauch Lenfft dn lioutellie 
für 8 Eilbus. * 
70 Es hat Jemand er. bis 14. Viertel Haber um einen billigen Prriß zu Ver 
lusten. Beym V? leger bekomm: man fernere Nachricht. 
8) O n 2ormliuju5 des Vor, Mittags zwischen ro.und n. Uhrseyndein paar 
Ärm-Bander von curmolElein mrr Gold eingcfast , vrrlohren worden. 
Wer selbe e gesunden , oder Nachricht davon geben kan, wolle eS gegen ein 
gur Lrinckgeld dem Verleger anzeigen. 
y) ES wird in hi siger Stadt der Druffrl - Deich .ausgeführet, und ist der 
Schlamm zu Besserung der Länderey , Wüsrn oder Gaumldienlich. Wer 
solchen verlangt, kan oenstlben umsonst hmweg führen lasten. 
,o) Der Znm, Gieffer Bergerhat sein HauS auff dem Pferde, Marckt an 
dem V'tadk'SchMldt David Heine gelegen, verkaufst; Wer daran etwas zn 
P r*te»dircn lf)af, k-n sich beydem Verkäuffer melden. » 
1».^ ES wirdkunffeigm Mittwochen als den ,sten 5exc. in des Herm c^rvrg» 
SchrammS Behausung auff dem Marckt rter Lr^enr Nach-Mittags zwi 
schen 2 a ] ,Uhren eine in Frantzüsisch,H oll-Englisch und Lateinisch bkjithen- 
den Bücher-AuLbo» gehalten werden, r 
V. Gelahrtest Sachen. 
Tli i {-¡L ¡»».in j~ ljUi) i.uiiiJ '¿u: ;*r-it#T tu* 
, ) Wer folgendes Buch besitzet, und gegen billigen Preist zu verflibern 
, gedenck^ , der zeige es dem Vtrleaer fordersambst an. Des Hockerleuch- 
teten Theolc*gi 0actor ^atiici Mlri, weykand Chur-Sächsifchen Oders 
&cfs Predigers Geist- und Schrifftmasiges Bedencken, wie und 
woraus ein Mensch zu allen Zeiten den Wetten GOttes erkennen 
soll Dem nicht allein ein nachdencklich Gesicht vom mitternächti- 
§ en Löwen, welches bereits in Anno r sZ8. einem Rahts. Herr zu 
Schmalkalden im Lraum vorkommen, und ncoß der wahren Er- 
Zehlung mit schönen au ff ein'jedes Gesicht gerichteten Rupffern ge- 
Zicrer . sondern such jey besagten Gesichts eine überaus schöne und 
< deutliche, ja hinlängliche Erklärung, berittcit : Leckvivureaco/urz 
der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.