Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

■*» (i?4) S» 
unb funM Rthlr. und auffda« N-b-n. Haus ach, Ändert und zwanM 
Siihlr. geborten worden. Wer «inmihreSgeben will, kau sich bevmGeadt- 
«ericht melden. 
,.) Auff der Frau Hellingen Garten vor dem Möller-Thor an drr Monbach 
hat Jemand ein bunver und sechzig Rehlr. gebottm worden Mu em 
mehrn» zugeben gesonnen, kcweSVer selben anzeigen. ' 
U. Sache« / so mund «mb Lasset;u vermiehte» 
s«7«. 
».) Es will der Handelsmann Herr Fisch» Um ganges Haus hinter dem 
Rahe-Hause an der Frau s°«e--r.,a eindnern j,"eg,n, auff aFichmlio ver- 
Miyrrn. 
1 .) An Peter Bann* Haus in der Unter- Neustadt werden «wen x»«!, ,u 
»erheime» offerirc. b ‘ 
III. Persohnen/ so Dienste suche«. 
’ÄSS!^ ' schreiben kan , bewirbt sich 
Desgleichen 
,.) Suchet ein anderer, welcher schon gedienet, dergleichen Dien«!. °m„ tu 
diele Personen Lust hat, woll. sich bexm Verlegerangedem ' ^ 
iv. Notification vo« allerhand Sache«. 
''^?^^Onlstigen Petri Tag werden nachbemekdtke Herrschaffkliche Vor- 
Wercke und Meyereven im Pfache vacanr, und sevnd zu deren andeewireen 
^iepstwtung, solgeeide (.jcitauona Termine dev Lsnigllchcr «urftlicfort 
^«Nkh-Lammer gnberghmee, «lS wegen s »r «y 
i.lOehlt
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.