Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

*î?3('tf} )«► 
14.] Ein Dousia bestehend in ».Arten ri» vergüldeten kleinen Bechern. 
if.] Ein Dousin sitber Löset. 
16, ] Vier vergüldete Messer, Löset und Gabeln. 
17. ] Drey paar silbern Leuchters. 
18 J Eine silberne Licht-Butze mit dem Futteral. 
Wer nun von solchen Preciosis und Silber-Geschirr zu kauffenLust hat, kan 
sich in besagter Behausung melden. 
6.) Bey der Frau Monefiiem in der Mittel-Gasse ist zu bekommen frischer GtraS- 
burger Toback, das Pfund für g.Alb.rvie auch Senfft die Lourà für 8.Alb. 
7«) ES soll ein Drah-Banck nebst dem darzu gehörigen Handwercks- Bezeug, 
sambt einer HodebBanck, und ein grosser Meht-Kastrn um einen billigen 
Preiß verlassen werden. 
VI. Gelehrten Sachen. 
1.) Cs wird Petri Wertheims, Predigers zu Wotffhagen, im XVJ. Sécalo 
Catechismus entweder in Original oder in Copie gegen eine gute Re 
compense gesucht. Wer denselben besitzet, beliebe es dem Verleger fchriffrlich 
oder mündlich anzuzeigen. 
r.) Herr Professor Funck, qua Rector Magnificus, recommendirte ohlllangstZU 
Rinteln durch ein programma denen sümptlichen Srudiosis das Anliegen derer 
Pedellen , welche alle halbe Jahre zufolge denen Srarmen von jenen ein Gra- 
lial einzusammlen gewohnt seyn. 
Z ) Wenige Zeit hernach legt derselbe daS Recterar nieder, und übergab eS 
Herrn Doctor und Professor Tteuber, bey welcher Occasion er nicht nur durch 
ein Programmable Studiosos convocirte, sondern ñUchtiM Orará hielt , 4t 
Rectoris Academici dignitaie & officio. 
Vll. Pafficenbe Fuhr« Leute/ vom 4. bis bett 
6. Augusti. 
Den 4.Dam.Sch eer von Münster nach Arnstadt mit 4«Karn,rckour«in 14 ^Tagen« 
Den u Nickt. Wagener von Nürnberg nach Holland! mlt z. Karn, reryur, 
in y. Wochen. .. Ä 
Den 6 . Jacob Schmitt von Hamburg nach Franckfurt mit y. Karn, rewur.' 
in 14. Tagen. Ä Ä 
Zoh. Conr. Jost von dem Hartzt nach Franckfurt mit 2. Kam, r«om. m 
I, , VL
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.