Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-W (rzo) 
Mchr-Butter ro.Pf.sür i.Rthlr.eintzeln das Pf.z.Alb.S.hlr.JkrischeButter ». 
QUch i2.Pf.fÜr.l Rlhlr. 8urinamische Lalle-Bohnen, das Pf. l g.Ald. Thée- 
Boy , daSPf.l.Rthlr.brffer l.Rthlr.io.Aw 8.hlr.und fein mit weißen Spitzen, 
das Pfund ;.Rlh!r.2i?Aid«4.hlr. Item grüner Uree, 2.Gulden das Pfund. 
' Grüner Thée heysang, das Pfund für z.Rthr. 
r;.) CS verlanget Jemand eine carivi um einen billigen Preis zu kauffen. 
V. kaMrende Fuhr» Leute / vom^. bis den i 6 . Ju\ii 
Den 9. I. Breidenbach von Amsterdam nach Nürnberg mit x.Karn, retour, 
in 5. Wochen. 
Den iv.Nlcl.MüNer von Amsterdam nach Nürnberg mit 2. Karn, rewuc. 
in s. Wochen. 
Andreas Kehl aus Thüringen nach Holland mit s. Karn, rer.in 6. Wochen. 
Den n.Christian Kiefer von Arnstadt nach Münster mit z. Karn,rer.in i4.Tage. 
Den i6.H.Müller von Amsterdam nach Nürnberg mit 9. Karn,rer.in 14. Lagern 
V. Fremde/ so m Lasse! vom ». bis den 17. Julri 
inclusive ankommen. 
Dm ii. vleustädterThor : Herr Lieutenant Hermanni'von Rothenburg, 
und Herr Secretarius Deahn von Sachsen-Meinungen, p.d. 
Den i2.t7Ieue-T.hor : Herr Lieutenant von Hanstein, log. im Gülden Adler, 
privatus Fader von Nastette, log. im Stern. 
Herr Obrist-Lieutenant von Löwmstkin, log. im Stockholm. 
Möller-Thor : Zwey Herrn Lieutenants Grab und Ziegenhorn' von Kà 
Hiesiger Herr Lieutenant Crantz. (Dähnischen, p.d. 
Herr Lieutenant Gelshorn, log. im Gülden Adler. 
Studiosus Baltinger, log.in Bafel. 
Conductoi* Wettna, log. bey Herr Knadefchu. 
x^eustädter-Thor: Herr Ambt-Schultheis Burgckhardi von Niedern-Aula, 
log. in seinem Hause. 
. Herr D^ctor Kreisler, log. im Gülden Faß. 
Herr Major von Viesrnrodk, p.d, 
Den 1 ; V7eue-Thor : Herr Lieutenant Vocken nebst 2 5. Recrouten , p. d. 
Herr Grass von Bruckdorff, samdtlick von Dänischen, log. im Stockholm. 
Kauffmann Weiß von Limburg, p. d. 
Zwey Frantzüsifche Deserteurs, 
Möller-Thor : Heer Lieutenant Schaffer von der Land-Milice » log. Mit 
Rothen Manrek. 
rie»*
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.