Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4S8 (4?) 
4.) Det Handelsmann Herr Fischer hinter dem Raht-Haufe, wiñ sein gantzeS 
Haus ander Frau Secretar* Lmvnerm, und einen Garten gegen dem Schä 
fer Hoffe über gelegen, vermiehten , das Haus kan auff Ostern bezogen wer 
den ; Wer nun Lust hat ein oder beydes zumichten, wolle es chm 
anzeigen. 
r ) Eswirdhiermit^ekandt gemachet, daß Ausgang des Monaths Marrii a, c. 
deS Postmeister Schmidts Behausung alth.er hinter der großen Kirchen gele 
gen, welche einige Jahr her, durch den Herrn Grhcimdden Raht und Gene 
ra! - Lieutenant Baron V0N Verschur bewohnet worden, hinwiederum ZU 
Miehlen vacant ist. Und stehet dieselbe gantz oder aber Etagen-tveiß, auch 
mit oder ohne Meubles, wovon eine Etage neu und wohl tapeziert ist, zu ha-, 
den. Wem nun darinnen zu logiren gcirebig, kan sich desfals ohnbeschwrrt 
b'y dem Eigenthümer in gehöriger Zeit meiden , und nähere Conditiones 
vernehmen» 
6.) Auffdcm Töpffen-Marckt indes Herrn Pelescke Behausung ist im dritten 
Stoekwerck eine Stube, Cammer und Küche zu verzinsen. 
11 !. Persohrrerr/ so Bediente verlangen. 
i.) Auffs Land wird eine Haus-Magd und ein Ncih-Magdgen verlangt,wel 
che sogleich in Dienst gehen können. Welche darzu Lust haben, können sich 
beym Verleger erkundigen. 
IV. Notifikation von allerhand Sachen^ 
1. ) Cshaben des verstorbenen Berg-Jnspecror Holtzhausens scel.zum Habichs- 
wald nachgelassene Erben ihren Garten vor dem Ahneberger-Thor hinter dem 
Schcifer-Hof in der Spitze zwischen dem Hoff- Posemrntier Ludwig und 
dem Fürst!. Mühicn-Mklster Engelhard gelegen, für eine gewisse Summa 
Geldes verkaufft. Wer nun naher Käuffcr zu seyn velmeyner, oder was daran 
zu prXtenciirrn hat, kansich in Zeit Rechtens angeben. 
2. ) Bey Herr Ccamer Buchba'ndler jseynd zu haben: 
J 4l -| Kurse, jedoch eigentliche Nachricht aus was Ursachen die Ottomannische Pforte durch 
* ^ ihren Groß-Vezi'er Ali-Basa beykvmmendes Schreiben an Ihro Durch!, den Herrn 
Hertzogen von Savoyen haben ergehen lassen,sambt oaiauff erfolgter Antwort iN4to. 
2-Albus. _ . . - 
2 1 Nachricht von der Franckfurter ArmemWa'ysen-Haus vlerzchenden 
' Lotterie a 5. Gulden , diesen gen so belieben elnzulegen und Loose auch 
P.an davon verlangen, können sich bey obbenahmten melden. 
2 ) Beydem neuen Fabricant Johann Dietrich in des Herrn Stcur-Rahr Kann- 
' giess rs Zarten unterm Weinberge, ist zu bekommen EUamin von allerlry Co- 
Ieur,l)roget von allerhand Sotten, wie auch weiß Garn. 
a c-kcmand will eine Französische Bett-Spanne Mit «Mett auffgervgentli LLltUoen) berittst der Der 
^ che verkauffen. Beym Verleger kan man sich näher erkundigen. 
F 2 5-llLkkt
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.