Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

•88 (io) M- 
4.) Bey denen Brüdern Herrn ßertam «uff Dem Maarstaller Platz ftynd zu haben 
frische Bückinge,und Englisch Garn nach der Scliattlrüng. Mit nächster Hol- 
ländischerPost erwarten sie ftischm Cadliau und Schei-Fische. 
fi) Cs soll den id.ten JanuarnNach-Mitcagsumr. oder;. Uhr bey einer ange 
nehmen Music , Bier und Toback am Stein- Weege in des Herrn Loh- 
Manns Behausung eine silberne und wohlgangbahre Englische Uhr ausgespie 
let werden: Der Einsatz ist i6.A!bus. Wer nun darzu LusthahkanM .n ob- 
bemeldter Zeit daselbst einfinden. 
£,) Den 5ten dieses ftynd in einem Hauses siiberne Löffel,i.ZinnNap, i.mch 
singer beuchter, 1. Licht-Butze, ».Hrée-Kangen,und ein Zinn Deller mit dem 
Buchstaben J 6, gezeichnet, geitohlen worden. Weme solche zu kauffen vor 
kommen, oder eimge Nachricht davon geben kan, der hat bey.n Verleger ein 
gut Trinckgeld zu erwarten. 
7.) Herr Lohmann am Stein-Weege in Herrn von Knitters Hause, will ei 
ne lange perpendicul Uhr mit einem kastbahren Gehaus, dergleichen noch kei 
ne in Cassel gcsehm, wie auch eine Englische silberne Ke^eà-Uhr, welche 
auff die Probe kan gegeben werden, verhandeln. 
$.] Auff dem Brinck bey Herrn Ephraim Rose ist zu haben, grosser extra gu 
ter Limbergrr Kasse, daS Plundz. Albus 6. Heller. 
Desgleichen 
9. ) Auff der Ober-Neustadt bey Johannes Sengekaub in des Meisters Brö 
ckelmanns Behausung, recht fein Franckfurter Speltzen Mehl, 26. Pfund 
für l.Rthlr. eintzeln das Pfund für r 6. Heller. 
10. ) Jemand verlanngrt ein kvürlv zu kauffen; Wer solches zu verlassen hat, 
wolle sich beym Verleger melden. 
11. ) Nachdem Meister Conrad Wünneberger siel. auff der Ober-Neustadt ohn- 
längst verstorben, und einige Schulden hmlerlassen hat: Ais wird dessen 
O-ediroren hierdurch bekant gemacht, sich Morgen Nachmittages in dessen 
Wohtt-Hauft mir ihren Obligationen anzugeben und ihre Schulden zu liqui 
dem. 
12. ) Den 4tm Jan. Abends ist ein Spanisch-Rohr , welches unten und oben 
mit Silber beschlagen, verkohlen worden. Wer solches gefunden und dem 
Verleger wiederbringt, har ein gut Trinck-Gew zu erwarten. 
VI. Geiahrtm Sachen. * 
I.) Der Studiosus Juris Gustav George Hombergk zu Vach,hat ZU Marburg ohtt- 
längst drucken lassen, eine Votivam aeclamationem auff das bevorstehende Bey- 
lagrr von Jhro Hoheit dem Printzen von Oranien , mit der Königl. Cron-Prin- 
cesslN von Groß-Bmannien. viL
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.