Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4« c 4 Jan- 
worauff allbereitö 66o.Rthlr. gebotten worden, verkauffen. Wer ein mehrers 
zu geben willens, wolle sich bey Herr Wolffinder obersten Gaffe meiden« 
2.) Herr Sartorius will seinen Garten am Waldauec Pfade gelegen, verkauffen 
oder vermirhten. 
z.) Es ist auff die zu Welheiden gelegene halbe Huffe Landes nedst Wiesen, wie 
auch em Haus, worinnenzweyDtuben, und noch ein klein Stübchen m>t4. 
Cammern und2.Boden, so dann auch eine Scheur, woran ein aparter neuer 
Stall für groß Vieh, wie auch einer für Schafe gedauet, desglrichm emgrps, 
ser Garten mit aller Hand guten Obst-Bäumen gesetzt, nichtwcniger ein kleiner 
Garten, worinnen ein Bienen Haus und Obst-Baume stehen , beyde an 
die Hoffrevde stoffend, ein viertel Stund von der Sadt abgelegen,640 Rkhlr. 
geborten worben. Wer nun rin mehrerS zu gchen gedmcker, der wolle sich 
beym Verleger angeben. 
1 t. (Aachen/ so ausser Cassel zu verkauffen. 
i.] 3 u Wichdorff Ampts Gudensberg ohnfern NledenlXin , ist die Hclfftevon einem Frey-Adeli- 
chen Erb-eigenthümblichen Guth,bestehend aus schöner Waldung, Ländereyen, Wresen und 
Gatten,sampt den nöhtlgen Gehauen für einen Mayer, an den Meinstbietenden zu verkauf, 
ft>,worauff alldereits Z50O. Rthlr. gebotten worden. Wer nun nähere Nachncht von die 
sem Guth begehrt.und ein mehrers zugeben gesonnen ist, der kan sich bey dem Herrn Rahe 
Schmincken allhier fordersambst^melden. 
UI. Sachen/ so in Lasselzu vermrehten seyn. 
1 .] Am Zwerner-Thor hat Herr Siebett die rte Etage,worinnen Stube, Cammer und r. Küche 
jeko zu vermrehten,welche instchende Ostern kan bezogen werdcu. 
L.Muffdem Graben tn des Meister BuchertBehausung ist das oberste Stockwerck zu veehauren. 
3.] In der Cvsienals Gaffe im alten Post-Haus seynd im zten Stockwerck eine Stube,Camper 
und Küche aneinander sampt einem grossen Gang zu verwichten. 
Esseylidin der Alten-Neustadt in der Mühlen-Gaffe in einem Hauseim zweyten Stock 
werck r.^tube, i.Cammer wie auch Stallung nud noch erliche Cammern zu verhauren.^Wer 
hierzu Lusthat, kan sich beym Verleger melden. 
vi. Personen/so Bediente verlangen. 
r.) EinKauffmann allhier, welchermtt Bremer Waar handelt, verlangt einen 
Lehr,Burschen, welcher im Rechnen und Schreiben wohl erfahren seyn muß, 
und Oautioa stellen kan ; Wer hiazu Lust hat, kan es beym Verleger 
'anzeigen. 
V. Notifikation von allerhand Sachen. 
a ) Beym Buch-Händler Herr Bertram Cramer seynd nachfolgende neue Bü 
cher zu haben: 
r.Wrsprächein dem Reiche derer Toden , 18;. und 184. zwischen dem Ersten 
Christlichen Käystt ^onliantino Magno, und Carolo dem letzt verstorben 
r en Herren Land-Gtt.ffet: zu Htffcn-Caffthin 4t0. für8. Äldus, 
2,] LaKketGrolrrHerren, xl.!cs Stück, furzz.jÄldus.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.