Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

® Iel Glück zum Neuen Jahr! so will es jetzo heissen/ 
So rüstet Easiel aus/ so ruffr fast alle Welt / 
So will man seine Pflicht treu gegen den beweisen/ 
Den man vor seinen Freund / vor seinen Gönner halt/ 
Und solcher Wunsch soll auch von uns zu denen gehen/ 
Die in der Gönner«Zahl, von unsrer Zeitung stehen. 
Diel Glück tin alten Jahr hat unstr Land erfahren/ 
Mehr Glück als Uligmck hat noch über uns geschwebt/ 
GOtt will uns gesund den Grosen Friedrich sparen/ 
Gleich wie nach uysern Wunsch erfreut Ullrica lebt/ 
Und unsre PrinM stehn mit allem W»hl beglücket/ 
Ihr Haus mit Seegens Glantz/ ihr Thun mit.Ruhm geschmücket. 
Der Flor vor unster Stadt grünt wie ein Lull-.Gtsilden/ 
Aür«a wohnt bey Hoff / Recht bey der Eantzeley/ 
Kirch'/Ambtmnd RühkHans stehn in Ruh mit Zünfftmnd Gilden/ 
Der Hand'mnd Handel blüht bey guter PoliM 
Wir pflegen nichts von Noht/ zumahl von Krieg zu wissen/ 
Wie andre Länder wohl diß jetzt erfahren müsst». 
Mare fängt auff einmahl an nun wiederum zu rastn/ 
Von Ost/ West/Sud und Nord erschallt das Krtegs-Geschrey/ 
Aus der Beiionen D ieb muß Fama Lernten blasen/ 
Weil sie nicht mehr zürn Dienst von der Irenen sey/ 
Der Friedens Tempel wird nun wieder auffgefchkoffcn/ 
Weil Mit Augustens Xot> die Friedens »Zeit verflossen: 
Ist
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.