Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-SB(4o8) £#• 
Martha Eljsabetha, Herrn Johann Nicolai Kochs beyder 
Fräulein von Bernholdin,Töchterlrin. 
XU. Gestorben ein Lasse! / vom IZ. bis den 
19 * December. 
In der Hoff-Geyreinde: t .] Johann George, Jacob WtßpL, Vor-Reu- 
ter bey Ihro Durchläuchtpriny MaMmrlan , Söhn!rin. 
-.H Johann Michael, des Hoff-Schlossers, Johann George AMerS, 
Söhnlein. 
z.n Johann Herman,Herrn Caspar SchMdeS, König!. Fürst!. Senket* bfy 
Steeur-Stube,Söhnlcin. 
In der Zreyherters Gemeinde: Sophia Gerthrud, Herrn GLeSierch 
Buchhalters, Töchterlein. 
L.H Meister Anthon SchardenhM, Schreiner, alt 62. Jahr. 
I«J Meister Henrich Christian Stem-, Schumacher , alt sr.Jahr. 
Inder Atstädter-Gememde: Anna Martha, Herrn Johann Christoph 
Schwache Schreibers allhier, Tochter. 
Inder Ober-Neustädter Teutschen Gemeinde: 1J SophiaCharlotta, 
weyland Johannes Scheren^. KutfchckS bey Ihro Durch läuchtpnntz 
tlsiapmiUan, Tochter, alt 2z. Jahr. 
a.j Adam, des Estaminmachers, Johannes DümLeLS, Söhnlein. 
z.Z Meister Conrad WümckeiA, Becker allhier, plötzlich an einem Schlag- 
Fluß , alt 4o.Jahr. 
In der Ober-Neustädter FraNtzösifchen Gemeinde: ttenriercc.deS Hoff- 
Uhrmachers, VLlLlmL-, Töchmlein. 
1^6.Beym Fleisch-Frucht,Brod und Wecke,Taxa ist in der vorigen Woche Ui* 
ne Veränderung vorgefallen. 
^vertLUiment. 
Nachdem das accordirte Quantum für diese Zeitung, de ^nno 17; 2. und 
,7;;. nock mrhrentheils rückständig ist, und die Hampische Erben auff solchen 
Fuß die Kosten nicht länger bestreiken können , als ersucht deren Kurator Joh. 
Sebastian Höbeler, alle Kei^eöUve Herrn Liebhabers dieser Zeitung vor Ab, 
lauff dieses Jahrs ihren Rückstand an ihn baar abzunagen. Wer auch künffti, 
ges Jahr dieselbe zu cominulten gedenckt, hat gegen einen gedruckten Schein l4. 
Aldus auff em halb Jahr jedesmahl zu xrLnumcriren , indem ohne diesen Vor 
s chuß kein Lremx>lar fern er wird ausgegeben werden. 
CASSEL, gedruckt und zu finden bey! den Hampischen Erbes.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.