Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-S 33 IC 400 8t- 
z.) In der mittelsten Marckt-Gossen seynd.'eine Partie l-oglmenrer in eirtmt wohl 
gelegenen Hause, so für einen grossen Herren Dienen können, zu verha'uren. 
Bey dem Verleger ist ein weiteres zu erfahren. 
4. ) Die Frau Lorentzin auff dem Graben will in ihrer Behausung die zweyo- 
bersten Lcagen nebst Cammer und Boden, Keller und Stallung auff künffti- 
gen Ostern verhäuren. Ein Logiment kan gleich bezogen werden. 
5 . } Auffdem Marckt an einem gelegenen Ort seylid etliche Lvgimenter mit allen Mevbels nebß 
Stallung für Pferde zu verm,ehren. Desgleichen 
.) Ist in einem gewissen Hause ein Logiment für einen Offieier oder sonst eine eintzele Perso» 
zu verlassen,welches gleich kan bezogen werden. NichtwrNiger 
7. ] Will Jemand drey verschiedene Gätten, nebst 6. Acker Land ohnweit Cassel gelegen,an eine« 
Gärtner vermeyern. Auch 
8. ) Ist ein Garten vordem Neuen Thor,worinn ein Garten-H aswelcheran dcnHerrnO- 
ber-Renthmeister von Bentheim, und gegen über dem Cammer-Diener Herrn Wolff gelegen, 
§IJtem in einem Hause an einer wohl-elcgenen Strafe zwey Etagen für Leute von condition z» 
verhäuren. Von obgcdachten Posten gibt der Der leger nähere Nachricht. 
Iv.) A' ffkünffigeOste nist daSeine, dun Herrn Cammer-Raht Heppen in der 
Schaffer-Gass: zugehörige also genannte Neben-Haus, wo in 4. Stuben, 
6.Cammern,rine Küche und Keller, -.Boden nebst einer Rauch-Cammer be 
findlich zuvermiehten, es k n auch nühtigrnfals Stallung auff r. Pferde dar- 
zu gegeben,und das HuUs sogleich bezogen werden. Wann nun jemand darm 
Lust hat, der wolle sich beym Herrn Brrg-Raht Döring mrlden. 
IV. Personen / so Kapitalien auffztmehmen gesonnen. 
r) Es sucht Jemand auffdem Land gegen sichere Obligation 120. Rthlr.zu lehnen. 
V. Personen / so Bediente verlangen. 
i.)Es wird eine Vieh-Magd verlangt. Beym Verleger bekommt man Nachricht^ 
VI. Personen / so Dienste suchen. 
i.) Ein junger Mensch, welcher seiner Profession nach ein Schneider ist, sucht 
bev einem Herrn Dienste als Laquay. Desgleichen 
».) Verlangt ein anderer,welcher ebenfalö ein Schneider ist, und im Rechnen und 
Schreiben wohl erfahren ist,Dünste, als Laquay. 
VII. Notification von allerhand Sachen. 
I.) Mit Ende dieses Jahrs, gehen die Pfacht-Jahre über das Herrschafftliche 
Fisch-Wasser auff der Fulda, von der Losse an diö auff die Braunschwrigische 
Grantze unter WolffS-Angrr, zu Ende ; Wer nun darauff zu bitten und 
solches zu pfachten gewillrt, kan sich bey hiesigem Land-Gericht angeben, 
r.) Monster Roux allster in der Marck-Gasien, bekomt diesen Winter durch 
tweymaht EnglischeAusterS, inFaßleinvons.biSSeo.Dtück/wer ein solches 
Stt 2 ____ Fcißlrm
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.