Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

•'.4« (4bl«m->8e°santz ausgedörret, <^r°brum cum cerebello mörbe, und hast 
von allem Geblühte und Feuchtigkeit entdlüset. ' 
>».) Dm 4ten v-ccmbri- ist eine Magd, Nahmens Anna Catharina Seyber« 
ein, tuG.Men-SnalisAmptSBorck-n, durch Herabwerffung eines ErbS» 
st GebustdS auff den Gnick dergestalt getroffen worden, daß sie des NachtS 
.dqrgstff verschieden, Bey her 5-cirung ubicrvirke man, daß itipraseciwdam 
& teitiam vatebrim einige «usculi zerquetschet, und beyde V-ri-hr- so weit 
von «standet stunden, daß ein Heimr Finger daezwischen fönte gar leicht ge» 
steckt werdep, so waren auchchierselbst einige Spina: zerbrochen, die leicht her» 
.qniszu nehmen stunden. 
^vertisiliment. 
Nachdem das sccocdine tzuanwm für diese Zeitung, llc gnno ,7; I. und 
mi, WjMb«y. rMündig ist, und die Hampstche Erben auff solchen 
Fuß die Kosten nicht langer b,streuen könnm, als ersucht deren c-u?cor-Joh. 
Sebastian Hübeler, alle KetpcHire Herrn Liebhabers idieser Zeitung vor Ab» 
laust dieses Jahrs ihren Rückstand an ihn baar abzuiragen. Wer auchkünffti» 
grs Jahr dieselbe zu comwuiren gedruckt , hat gegen einest gedruckten Schein > 4. 
Aldus auff ei» halb Aahr zedesmahl zu pr«numcriren, indem ohne Diesen Bor» 
schuß kein Exemplar ferner wird ausgegeben werde». 
DASSEL, gedruckt und zu finden bep! den Hanipischen Erde».
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.