Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

(m) flü- 
HauS gelegen,ist zu verkaufst» oder so gleich zu vermiehten; Wovon der Verle 
ger weitere Nachrichtertheilet. /. 
) Es ist zu Wrlheiden eine halbe Hüffe Landes, nebst Wiesen, wie auch ein 
HauS, worinnen zwey Stuben und noch ein klein Stübchen mit 4. Cam- 
mern und r.Boden, sodann auch eine Schrur, woran ein r parrer neuer 
Stall für groß Vieh, wir auch einer für Schafe grvauet, desgleichen ein gros- 
ser Gatten mit allerhand guten Obst-Bäumen besetzt, nichweniger ein klei 
ner Garten, worinnrn ein Bienen'HmSund Obst-Bäume stehen, beyde an 
dieHoffreydestoffnd, eine viertel Stund von der Stadt abgelegen , zu ver- 
kauffrn; Hat Jemand Lust solches zusammen zu kauffen, der kan beym Ver 
leger dieser Zeitung Nachricht erhalten. 
z. Auff das Göodickische Haus auffdem Graben sevnd nunmehro rzzo. Rthlr. 
gebotten; Wer einmehrers geben will, kan sichbey dem Vormund,Meister 
Schneider Wilcken melden. 
4) Zs will die Jungs.Schütten ihren vor demToden-Thor zwischen der Frau Ao 
cis§-Schreiberjn Reineckcn, und Herr Haus-Courier Schemesgelegenrnl Gar 
ten, an den MeinstbietmPen veikauffen oder vermiehten. 
II- Sachen / so tu (Lasse! zu vennrehten seyn. 
r.) In der Mittel-Gaffn in der Frau Sickcrmännin HauS scynd4. 
Etüden, vier Lämmern, eine Küch, Killer und Holtz- S choppen zu ro.Llaff- 
tern Holtz zu legen, Stallung für 6. Pferde und ein grosser Boden um einen 
billigen Preiß an MirhtS, Leute zuverlassen. 
2.)Aust der Oder-Nmstadt imHevdeldergrrFaßinder'dritten Etage will man ver- 
miehken 2. Stuben, 1. Lämmern, r.Küchen, und einen kleinen Boden für Holtz 
zu legen. ^ 
z.) Es will Jemand zwey Gatten, welche bey dem Todten-Hoff vorder Unter- 
Neustadt , gelegen, wie auch in Oec Marckt-Gaffen eine Btube für eine Per 
son mit oder ohne b^eubles, vermiehten; Beym Verleger kan man von beyden 
Posten nähere Nachricht bekommen. 
4 ) In der mittelsten Marckt-Gassen seynd eine Partie EogLmemer in einem wohl 
gelegenen Hause, so für einen grossen Herren dienen können, zu verhäuren. 
Bey dem Verleger ,st ein weiters zu er fahren. 
5.) Die Frau Lorentzin auff dem Graben will in ihrer Behausung die zweyo- 
bersten Etagen nebjt Cammer und Boden, Keller und Stallung auff künffti- 
gen Ostern verhäuren. Ein Logimenc kan gleich bezogen werden. 
Ul. Personen / so Dienste suchen. 
1.) ES sucht ein junger Mensch, we!ck er seiner Passion nach ein Schneidtrist, 
dry einem Herrn Dienste als 
lV.No-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.