Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4ts cm an- 
l.LVLnt»sch^(7Lssee-Bohnen,das Pfund für rr. AlbuS. 
ILVL§orinLML6ito,daS Pfund für Lv.AlbuS. 
Bey drm besagten feynd auch zu haben, frische Englische Austern , das ioo, 
pro I. Rthlr. l6. Aldus. Grosse cUco, das hundert 2.Rthlr. Wie auch 
Englische Bücking. , 
14. ) ES wrll Jemand 2. Kleyder-Dchranckeverkauffen, deren einer mitzwcy. der 
andere mir einer Thüre versehen; Wer solche zu kauffen willens,wolle sich beym 
Verleger melden. 
15. ) Jemand verlanget ein paar eloboszu kauffen z Wer solche zu. verlassen , 
wolle rS dem Vrrlcgeranzcigen. 
i S.Heute Mch>Mirtag um 1. Uhr sollen verschiedene ^eubles ;unb Effecten in deS 
König!, und Fürst!. Keller-Meisters Herrn Holtzfchu seinem kleinem Neben- 
HauS für buarcS Geld verkaufst werden. 
17.) Essollen desseel. Herrn Major AZolpertS hinterlassene Sachen , soinBü- 
chrrn, Mathematischen Instrumenten und Haus-Mcvbels bestehen, deni4ten 
lruj. um 9 .Uhr in des Herrn Professor Muths Behausung verauctionirtjwtrden. 
VI. ksüixendeFuhr»Leut« /vom 3 ®.Novemberlbisden 
Den;o.H.JunghanSvonFtanckfurk nachBrannfchweig mit ,.Kam, -«our. 
in 14. Tagen. 
Mich. Völcker von Amsterdam nach Nürnberg mit 10. Karn, retour, 
in 5. Wochen. 
H. G Weisheit vonZranckfurt nach Hamburg mit r.Wagen und /.Karn, 
retour, in 4* Wochen. 
Den?'. Dce.H.H»Mackensen von Franckfurt nachHanoverimit ro. Wagen, re- 
tvur.jn 14.1 Lagen. 
Rüegen Caspar Luden von Eiserloh nach Gotha mit 2, Kam, retour, 
in 14. Tagen. 
VII. Fremde/ so in Lasse! vom 19 . November bis den 5 . De- 
Dm ^.Möller-Thor : Kauffmann Viebold von Paderborn , log, im Ro» 
kben Hirsch. 
Neustädtcr-Lhor: Herr Tornet Beprr von den Wiirtenbergischen , f d, 
Ein EftafFcita von Duvkrstadt. 
1 . December. 
crmber inciutlve ankommen. 
Den Nene-Thor: Handelsmann von Halle von Paderborn, log. im 
Stern. 
Ckk 3
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.