Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

c ;zo ) M- 
Edictalis fecunda CïPdttÎ WOtbCtl cura termino liquidationis flUff bM No- 
▼embris nächstkünfftig. 
IL Sachen / so in «rm und ausserhalb Lasse! zu 
verkauften. 
4. Die Herren virâtes de6 Frantzösischen Hospitals arider, wollen ein ach 
ten Theil Platz eines Hauses zu Earlshaven nedst Zugchör, zwischen den 
Strudischen und Storckischen Häusern gelegen, nedst einem Acker Gar, 
ten verkauffen , und seynd alldereits hundert und achtzig Rthlr. darauff 
gebotten. Wer nun dem oddesagten Armen Hospital zum besten ein meh- 
rerS geben will, hat sich bey dem Frantzösischen Vorsteher Mr papra zu 
melden. 
UI. Sachen/ so in und um Lasse! zu vermiehten 
seyn. 
r.) ES seynd auff dem Marcktlitt einem Hause an einem gelegenen Ort etliche 
Logimenter mit allen Meubles zu vermiehten; 
Desgleichen 
2.) An einem andern Ort ein Keller, worin Wein kan gelegt werden ; Wer hier, 
zu Lust hat, kan sich beym Verleger melden 
z.) In der Alten-Neustadt in des Färbers Banne HauS ist die erste Etage zu 
verhäuren. 
. 1' 
4») ES hat Herr Land-Messer Möller in seinem Hause in der Obersten Enten, 
Gasse, eine gantze Etage, als Stube und Cammer aneinander, wie auch 
Küche, Gang und eine grosse Lämmer hintenauS zuvermiehten, so gleich kan 
bezogen werden. 
r.)DeSseel. Herrn Erhards Behausung auff dem Graben neben demHoff, 
Sattler Herr Ranspach gelegen,soll mit allen Pertinentien auff nádfjílfihiffti, 
§e Ostern vermehrt werden; Wer darzu Lust hat, kan sich beym Verleger 
melden« - # 
V!. Personen/ so Capitalien auffzirnchmelr gesonnen. 
i.) Herr Postmeister Bödicker will auff seine Behausung in der WildemanS 
Gasse, ein capital von etlichen hundert Rthlr.auffnemen, um andere damit 
abzulegen, dagegen wird er die zwey unterste Etage zu bewohnen eingeben, 
dergestalt, daß die Interesse von bem Capital an der jährlichen Müht,Zinse de- 
cwtiu werde : In beyden Etagen befinden sich 6.) Stuben, 2. Cammern, eine 
Küchr 
»
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.