Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4»c*io 
Erlegung einer von denen Herrn Beampten gegebene OduZLüon und ^rrettär. 
leyhen, fie versetzet drey doppelt so viel, als der Werth ist; Wer nun Lust und 
belieben hat solche auszuleyhen, der wolle sich bey Herr Abraham Klar am 
Srein-Weege melden. Es soll auch auff Verlangen ein wohlangestffm« 
Rückbürge gestellet werden. 
ii.) Jemand hat auff der Weinberg« Schantz ein Gpanisch-Rohr verloh 
nn, woran ein Silber-Band ist ; Wer selbrgrS gefunden und wiederbringt, 
hat ein Gulden Trinckgeld zu gcwarten. 
r z.) Auff der Frantzüsijchen Neustadt ist den lyten dieses ohngcfehr zwischen 
7.und8.Uhc, ein klein zart Hündgen, so von Englischer Art,mit feinen zarten 
Ohren, sehr langen Hals, fahl von Farbe, hat ein weiß Zeichen vor dem 
Kopff und hinten am Hals, auch eine weisst! spitze am Schwantz, vor der 
Brust gantz kahl ohne Haaren,verlohren. gangen- Wer es wieder dringt oder 
Nachricht davon gibt, hat beym Verleger ein gut Dinckgeid zu ge 
märten. 
iz.)ESrhatderFrantzösischeSprachmcistcr?iLt»wohnhafftin derUntersten Marck, 
Gaffe in Meister Pauls Behausung, ein Collegium Gatlicum eröffnet, wor- 
zu die Herrn 5rullio6 , wie auch andere ehrbare und wohlerzogene junge Leute 
invitiret werden, und zwar des Abends von 6. bis IO. Uhr. 
14.) Auff der Ober Neustadt in Meister Bröckelmans Behausung ist fein 
Franchurter Spe-sen-Mehl >6.Pfund für ein Rthlr. eintzeln das Pfund für 
r. Aldus 4.Hlr. zu verkauffen. 
if.) Auff dem Brinck bey Herr Ephraim Roß ist zu bekommen extra gui« 
Limberger Käse, das Pfund z. Albus 6. Hlr. 
V!. kuñikende^uhp'Leute/vom'rz.blsdett r^.September. 
TtN rr. Ritg. Casp. Rüben von Eiserloh nach Leipzig mit z. Karn, rewu^ 
in;. Wochen. 
N. Wagen« von Amstndam nach Nürnberg mit 4. Karn , retour, in 
f Wochen. 
Den r6. Peter Franck von Ilmenau nach Amsterdam mit s» Karn, retour. 
iN4. Wechen. 
Den 27. H. Michael Sauerbrey von Francksmt nach Holland mit i. Karn, 
retour, itt s. Wochen. 
Den 28. Jae. Olling von Nürnberg nach Lollano mit 2. Karn,/ retour, in 
s.Wochrn. 
Den 29. Andr. Weber von Nürnberg nach Holland mit r. Karn, retour, 
in 1* Wochen.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.