Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4» (;->7) M- 
mer, Küch und Boden um einen billigen preiß zu vertuschten r Wer bareu p,i» 
hak, kan sich bey demsilben melden und gleich beziehen. 
l V. Personen/so Bediente verlangen. 
i.)Lswirdauffkünffligen Martini ein tüchtiger Mühlen-Meister auff eine Mül» 
le von drey Gängen verlanget, welche ein starckeS Mahl-Werck hat und 
den Vortheil, daß sie in dem härtesten Winter vor dem Einfrieren stcher n 
Wer nun daSMahbund Mühlen-Bau-Werck wohl verstehet, ein verträali« 
»er Mann, gutes Gerüchts, Zeugnüß hat, und kein Schwelger ist, auch 
Caución würckiich erlegen kan, der melde sich beym Verleger dieser Zej« 
V. Personen / so Dienste suchen. 
-.) Ein WeibS-Person sucht Dienste als Cammer-Mägdgen , welche die Laa, 
re auff Franyösch und Teutsch acoommo-iiien kan, zugleich auch guten Me« 
scheid weiß Sitz undSpitzen zu waschen und dergleichen ; BevmVerlmir 
kan man weiter vtachncht haben. ^ ^ 
Vl. Notificación von allerhand Sachen. 
ich Techs und ein halb- Herrschafftliche Höste zu Trevsa an derkumbda.soinkän. 
d-rey bestehen, werden nächstkünfftigen Michaelis Tag an den Memstbieten« 
denvermeyert werden; Wer nun darzu Lust hat,kan sich den;, ten Octobris a c. 
bey Lomgl.Furstl.Renth-Lammer angeben. ' * 
а. ) Es wird denen Herrn Liebhabern der Pserde hiermit bekandt a-mache dos 
im Königl. Fürst«. Marstalle allhier, den;c>ten Scombris «IS den Mlee. 
wochen auff Michaelis Marckt, sollen verschieden« sunge Hengste von i 1 > 
;.und4. Jahren ver-uctiomrr werden. ^ -»"Ll-r vvn r.r. 
;.) Jemand verlanget hier vor der Stadt Land zu Meyern; Wer solches hat. 
wolle es dem Verleger anzeigen. ' m ' 
4') Den-;,OÄobc!snEkm'ffttzwirdHerrHa.me« m seinemHauSallerhand 
^b-olozischk, Jucistifd;e, Philosophische , Nillorische und andere Bücher 
ver2u<Äioniren. 
sch Jenmnd will zwey auff Gold -mailirr- brac-IIcccn verkauffen , worauff 
allerhand Historien zierlich gemahler sey». Wer hierzu Lust hat, kan selbe» 
ge beymVerleger besehen,und den Preiß erfahren. 
б. ) Amverwichmen Montage alsden ,4ten diese« ist zwischen Homburg undTo» 
belshausen, ein neuer Fischbeinen Reiff-Rock von bunten Leinen mit roth«, 
Leder eingefasset, verlohren worden r Wer denselben gefunden hat, ober da« 
von an dm Landbotben König in Homburg Nachricht geben wird , soll ein 
gut Trmck'Geid gewärtigen. 
Äst *. 
7 .)V«N
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.