Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

413($oo) £63* 
und Aspach bey Schmalkalden, zu Ende; Wer deren nun eines oder das 
andere zu psachten willens, kan sich auffLömgl. Fürst!. Rmth-Lammer 
allhier, wegen des Schaaff-Hoffs den yten, wegen Breydenau den roten, 
wegenFranckenhausenden i2ten, wegen Sadbaburg den izten, Freudenberg 
den i4ten, Wolckersdorff den i^ten, Wiesenfeld deniyten, Grandeborn 
den »9ten, Weiffensiem den roten, Heydau den r iten, Aspach dev Schmal 
kalten denkten l4ovembri5 nicht nur melden,sondern auch vor denen angesetzten 
leiminen eines jeden kercinenL. Stücke lampt denen Anschlägen einzusehen und 
communicirc bekommen. 
r.) Sechs und ein halbe Herrfchafftliche Höffe zu Treysa an der Lumbda,so in Län 
derey bestrhen, werden nächstkünfftigen Michaelis Tag an den Memstdieten- 
den vermeyert werden; Wer nun darzu Lust hat,kan sich den z i ten Octobris a c. 
bey Lxörngl.Fürstl.Rcnth-Cümmer angeben. 
z.) Es wird denen Herrn Liebhabern der Pserde hiermit bekandt gemacht, daß 
im fiönigl. Fürstl. Marstatte allhier, den zoten Seprembris als den Mitt 
wochen auff Michaelis Morckt, sollen verschiedene junge Hengste von i«r. 
;.und4. Jahren veraustlonlrc werden. 
' 4.) Bcy der Frau Mcmestiei ftynd zu haben: 
i.] Frische verkable; Magen- Essentz, welche den verdorbenen Magen in 
kurtzer Zeit retablirti und in zwey oder längstens drey Tagen den verlohrnen 
Appetit erwecket, man kan bekommen halbe LomeiUen oder wie es einem 
beliebet. 
Frischer Karallat, ein Maas für r. Rthlr. io. Albus 8. Heller. 
$♦3 Frisches verkable Ungarisches Wasser aus Montpellier, grossrund klei 
ne lloureillen. 
4*3 Frischer Strasburgrr Toback, die Stange für 7'Albus. 
s*3 Frischer provencerBaum-Oel, dieLouce'rlle für I.Rthlr» 
6.3 Drcyerley frische Seiff-Kugekn, eine für l6.10. und 6. Albus. 
I.) Beydem Herrn kastor Jacob x^UjemarLauffdem Graben , findet man er- 
„ t» süsse frische Holländische Butter. 
L) ES verlanget Jemand hier vor der Stadt Land zu meyem; Wer solches hat 
wolle es dem Verleger anzeigen. 
7.) Den 1;. Ostobnr nächstkünfftig wird Herr Harmes in seinem Haus allerhand 
lbeolvZischr, JuMische, külloiopbische , Historische und andere Bücher 
veraustlvniren. 
, 8 .) Es hat Jemand zwey ausfEoldem-Uirre braccllcecnzu verkauffen, war- 
auffallerhand Historien zierlich gemahlee s-vn. Wer hierzu Lust hat, kan selbst 
gebexm Verleger besehen und den Preiß erfahren. 
?.)Den
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.