Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4*3 (219) S^° 
bischen unb Storckischen Hausern sgekegm, nebst einem Acker Gatten verkauf 
fen: Undseynd alldereits iso.Rthlr. darauff gebotten; Wer nun dem obbe 
sagten Armen Hospital ¿um besten ein mehrerö geben will, hat sich bey dem Fran 
zösischen Vorsteher Mi:, Lapra zu meiden. 
M. Gachm/so mund um Lasse!zu vermrehte» seyn. 
,.) ' Herr EaÄor Jacob wiljemars will in seiner Behausung aüff dem Graben, 
2,Etagen um einen billigen Preiß verhauren , wovon eine wtzublin ist. 
i.) Am Stein-Weege in des Schumacher Meister Henrich Michaels Haus 
im zweyten Stockwerck ist eine Etage aufi Michaelis Tag zuvermiehten. 
z.) Vorm Anaberger-Thor im Frantz Graben ist der Schwartzische Garten an 
Herrn 5ecrecarius Crantz gelegen, zuvermiehten ; Werdarzu Lust hat, dem 
wird der Verleger mehrere Nachricht ertheilen. 
IV. Personen/so Bediente verlangen. 
i.) Es wirdein Bursch begehrt als Knecht, der im Rechnen und Schreiben er 
fahren, auchmit Pferden umzugehen weiß; Der Verleger zeigt den Herrn an. 
V. Notification von allerhand Sache», 
r.) Nächstkünfftigen Petri Tag des instehenden i7r^sten Jahres, gehn die 
Pfacht-Jahre nach 5peci6citter HerrfthafftlichenVor-Wercker, al 6 <édmh 
Hoff bey Ziegenhayn , Vreydenau, Franckenhausen, Sabbaburg , Freu- 
denberg, WolcknSdorff, Wiesenfeld, Grandebom Weiffenstein', Heydau 
und 2lspach bey Schmalkalden, zu Ende;^ Wer deren nun eines oder das 
andere zu pfachten willens, kan sich auffLömgl. Fürst!. Rcnth-Cammer 
allhier, wegen des Schaaff-Hoffs den yten, wegen Vreydenau den roten,' 
wegen Franckenhausen den i2ten, wegen Sabbaburg den izten, Freudmbera 
den iHten, Wolckerödorff den i6ten, Wiesenseld den i7tcn, Grandcborw 
den i?ten, Weiffmstein den roten, Heydau den re ten, Afpach bey Schmal- 
kalten den 2; ten dlovembris nicht nur melden,sondern auch vor denen angesetzten 
Terminen eines jeden Pertinenr-Dtsicke sñMPt dtNM Anschlagen einzusehen UNd 
commnnicirr brkoMMM. 
r.) Sechs und ein halbe Herrschafftliche Höffe zu Treysa an der Lumbda,so in Lan 
derey bestehen, werden nächstkünfftigen Michaelis Tag an den Memstbieten- 
dcn vermeyert werden; Wer nun darzu Lust hat,kan sich denzttenOäobr!5L.cz' 
bey Römgl.FürstlRench-La,inner angeben, 
z.) Es wird denen Herrn Liebhabern der Pferde hiermit bekandt gemacht, daß 
im Königl. Fürstl. Marstalle allhier, den zoten Septembris «lö den Mitt, 
wochen auff Michaelis Morckt, sollen verschiedene junge Hengste von i. %l 
;.und4. Jahren twauctionirt werden. 
4 .) Es sollen.die in der Frau vo^Heiniin am Seiler, Weege allhier beyder 
~ -vor - Loh-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.