Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

Kayserlicher Secretarías Hm Harding, und Frantzöflscher Courier vatlcb.p.d. 
Hm Maurer, log. bey Herr Obersten Hüfftl. 
Herr Hoffmeister Wittla von denen jungen Herren von Verschür. 
Möller-Thor: Herr Capitain Duffen vom Donepischen,und Herr Lieutenant 
Aschermann von Ihro Dvrchläucht priny Friedrichs Regiment. 
Neustädter-Thor: Hiesiger Küchen-Meister Herr l.u/. 
Den 17. Neue,Thor: Herr Cammer-Juncker von AlvenSieben pon Chm- 
Sachsen, log. im Stockholm. 
Möller-Thor: Herr Lieutenant Brach, log. im Helm. 
Kauff-Leute von Wesel, Sitzler und Sander von Paderborn, Pwatus 
Reck von Bremen, p. sambtlich d. 
Sprach-Mrister Caffel aus Dcinnemarck, log. in der Sonn. 
Neustädter-Thor: Per Courier Domestique Veit von £w Marquis de Moa. 
ti, p,d 
Herr Magister Weiffenbeug aus Schweden, log. im Stockholm. 
ven 1 8. Neue-Thor: Dahnischer Gehtimbder Naht Herr Baron von Sos 
lenthal, log. in Stockholm. 
Her Renthmeister Knyrim, log. bey Herr Registrator Toltschalck. 
Herr Renthmeister Schröder, log. in seinem Hause. 
MöUer-Thor: Herr Rittmeister Wolff, und Herr Stadtschreiber Deich- 
man von Grebenstein, log. im Faß. 
Neustädter - Thor: Wein - Händler Müller, und Herr Licemiat Balcke von 
Hannover, p st. 
Den i?. Wemberger-Thor: Herr von Hoff von Zttgenhayn, log. in drey 
Römern. 
Neue-Thor: Herr Actuarius Winckler , log. im Hayner, Haus. 
Herr Fendrich von Westerhagen von Chur-Mayntz. 
Herr (7apeUan Crähner von Mayntz, p. cl. 
Herr Fendrich Lirbenschütz, log. im Schwartzen Adler. 
Studiosus Weiß von Zürch, log. im Stockholm. 
Herr von Buttlar von Elderberg , log. im Stifft-HauS. 
MöUer-Thor: Herr von Uffel, und Herr von Röden aus dem Paderborni- 
schen, p. d. 
Item 7. Wagen Galtzburgische Immigranten, p.d. 
Neustädter-Thor: Kauffmann Meyer von Hamburg, p.d. . 
Herr Briegadier von Löwen von Chur- Hannover, tog. tm Schwartzen 
Adler. _ ,, 
DM20. Neue Thor: Herr Srheimbder Rahtvon Degenfeld, log. m seinem 
aräinaircu 
- - ' »
    

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.