Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4« (2sy) m- 
Zeugnüß versichert ist, dieser muß entweder im Schreiben und Rech 
nen perfect erfahren seyn, oder das rassi'M und Pelu^uen accommodi- 
ren recht verstehen, dahingegen ein raildnablen Lohn gegeben wird; 
Desgleichen 
2.) Auch ein Laquay, welcher bereits ein beständiger Kerl ist, und mehr ge- 
dienet, gut aussiehet, wie auch gute Zeugnisse seines Verhaltens beybrin 
gen kan, eö bekommt derselbe wöchentlich i. Rthlr. Kost-Geld , die Uebe- 
re/, und nachdem der Mensch beschaffen, einen raissinablen Jahr-Lohn; Wel 
che nun ju obigen Diensten Lust haben , können sich beym Verleger 
melden. 
z.) Jemand begehrt einen guten Lehr-Burfchen zu einer Profession;] 
V. Persohnen / so Dienste suchen. 
1. ) Ein junger Mensch seiner Profession ein Peruquenmacher, suchet Diensttals 
Laquay, 
2. ) em Koch,welcher schon bey vornehmen Herrn gedienet,bewirbt sich um derglei 
chen Dienste. 
;.) Ein Weibeö-Person verlanget Dienste,als NähMägdgen, welches mit Wa- 
schrn und Bügeln weiß umzu gehen. 
VI. Notifiziern von allerhand Sache». 
1. ) Es soll der H-rrschafftlichc Land-und Waffer-Zoll zu Gieselwerder imAmbt 
Sababurg, auffdie bey Lömgl. Fürstl. Renth- Cammer vorhandene 
Zoll-Rollen,und zwar an den Meinstd ietenden verpsacht werden ; Wer nun 
desfals zu Ucicirengemeynet, kan sich Donnerstags den 271m Au§. auffT^ö- 
nigl Fürstl.Renrh- Cammer Früh-Morgends angeben. 
2. ) Jemand hat erliche 50. dis 60. Viertel alt rein gut Korn von Anno 17; r. 
um einen billigen Preiß zu verkauffen,so wohl alles zusammen,als eintzeln Vier 
tel-weiß; Wer solches zu kauffen Lust hat, kan sich beym Verleger melden. 
3. ) Jemand will 6. überzogene Stühle sampt den Überzügen, um einen billigen 
Prelß verlassen; Wovon der Verleger nähere Nachricht gibt. 
4. ) Nächstkünffligen Petri Tag des instehrnden i7risten Jahres, gehn die 
Pfachl-Jahre nach rpecificirtcc Herrscdafftlichen Vor-Wercker, als Schaass 
Hoff bey Ziegenhayn, Breydenau, Franckenhauftn, Sabbaburg, Freu- 
denderg, Wolckersdorff, Wiesenftld, Grandeborn undWciffmstein, zu 
Ende; Wer deren nun eines oder das andere zu pfachten willens, kan sich 
auff Lömgl. FürjLl.Rench-tf ammer allhier, wegen des Schaaff- Hoffs 
den dien, wegen Breydenau den ivten, wegen Franckenhausen den 12ken, we 
gen Sabdaburg den rzten, Freudenberg dm 14km, Wolckersdorff den i sren, 
Wirsense-d Len lytcn, Grandeborn den >9ten, und wegen Weiffensicinden 
L 9 ten dlovembrir nicht nur melden , sondern auch vor denen angesehen
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.