Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-HZ ( 25 O) M- 
gebotten. Wer denen Erben zum besten ein mehrers geben will, kan eS dem 
Bormund Meister Wilcken anzeigen. 
L.) AuffdeS jeri. Herrn Ober, Schultheis Benschen bey der Pulver-Mühle 
gelegene Wiese, seynd nunmehro 26c». Rthlr. gebotten worden ; Wer ein 
mehrers geben will, kan sich bey denen Erben angeben. 
r.) Mwii. Daniel Rollin ist entschlossen, seine Behausung in der mittelsten 
Fulda-Gassen stehend zwischen dem Kanne-Sieffer Meister Berger und dem 
Becker Meister Wentzel, zu verkauffen. 
4.) AuffdeS König!. Hochfürsck Haus-Schencken Herr Baß, sein in der un- 
sten Marck, Gaffen allhier zwischen dem Factor Herr Berner und dem Bier- 
Brauer Bohlen gekegenes Haus, wobey zwey Hinter,Hauser nebst übrigem 
Zugehör, seynd zwey tausend Rthlr. gebotten worden ; Wer ein mrhrerS ge 
ben will, kan sich deym Berkauffer angeben. 
Ii. Sachen / so m und um Lasse! zu vermrchten seyn. 
i.) An einem gelegenen Ort in der Obersten Taffe ist in einem Hause, die 
oberste Lra§e mit allen Meubks zu verhauten. 
Der Verleger gibt nähere Nachricht. 
*.) Beym Buch-Binder Herr Johannes! Itter hinter dem Raht,HauS an 
Herr Iba, seynd eine Skude, zwey Cammern und eine Küche auff Michaelis 
zu vermrchten, es kan auch gleich bezogen werden. 
3. ) DeS siet. Herrn Raht WoifahrtS Frau Wittib will in ihrer Be 
hausung die oberste bestehend in drey Stuben , drey Camwern, ei 
ner Küche und Keller, nebst einen nühtigen Boden verdamm. 
4 . )EbentalS will der Herr Rittmeister Gärtner vom löbl.Diemaiischm Cavalierie- 
Regiment, sein auff hiesiger Ober-Neustadt neu,erbautes Haus nebst beyden 
Flügeln bis ans Hinter-HauS auff künftigen Michaelis entweder gantz oder 
Lraxen-Weife vermehren; Weme darmit gedienet, kan sich bey selbigen nach 
belieben melden. 
Í.) ES will Herr Vogt Stilgebaur sein Wohn-HauS auff dem Marckt 
zwischen der Frau Eberhardin uüd dem Berg,Inspector Herrn Holtzhausenge- 
leaen, vermiehten. 
L.) Die Frau Kegillraror Sickermännin hat in ihrem in der Mittel-Gaffen ge 
legene Haust, 4. Stuben, 4. Cammern sampt Küchen , Keller, Boden und 
Stallung auffkünfftigen Michaelis zuverhäuren ; Wer darzu Lust hat, ka» 
sich bey ihr angeben. 
%) ES ist an einem gelegenen Ort in der Mm-Neustadt in einem Haufe die 
unterste
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.