Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

»o.)Em 
4$S ( i8 ) SB* 
ihm Schmiuck und dessen Güter was zu xrLrenLren vermeynen t bekandt ge 
macht wird, um in anderahmtem Tag die Forderungen tub xr»juüici» zu li- 
^Ai«rjren, und in enrstehung des zum besten des Debitor»» und Crcdito- 
rum abzichlenden Vergleichs, weitere vcrsügunganzuhören. 
Gudeusberg den 8.^nu»r. i7zz. 
ll. Sachen/ so in und um «Lassei ju Verkaufs««. 
r.)Die Frau 6enera!m^Lr^uifecle l.3NALllerie wil ihren vordemMöller-Thorgele- 
gcnen Gatten verkauffen oder verpfachten; Wer dazu^belieben trägt, kan.br- 
denen Verlegern nähere Nachricht einziehen. 
L. Auff den Brandischen Garten unten im Frantzgraben zwischen Herr Lehn, 
Leerer. Haas, und dem Schnurmacher Meister Wendel gelegen , sind ü- 
ber voriges Gebot der ijo Rthlr. nun i8°# gebotten ; wer noch ein 
mrhrcrS geben wil, kan sich an behörigen Ort melden. 
Desgleichen 
z.) Ist bey der mittelsten Schantze gegen Herr HaumannS Garten über ein 
Garten zu verkaaffen oder zu vermiehten. 
4.) Bey der obersten oder Reißberger Schantze soll ein Garten, und ein Berg 
verkaufst werden; Wernun zu denen obbemeidten Lust hat, kan bey demVer- 
leger nähere Nach- icht bekommen. 
L.) Einkittn Clavier, so sehrbegua'hm Kinder darauff zu informire«, und gar 
wenig gebraucht worden, ist um einen billigen Preist zu verlassen; Der Ver 
leger wird den Besitzer melden. ' ' 
L.) Es werden 4. Schwerßfüchse mit denen dazugehörigen Geschirren, eine gantz 
neue mit rohten Tuch und weissen Schnüren inwendig besetzte SkaatS-Ca- 
roffe, nebst zweyen dazugehörigen Geschirren gegen baareS Geld zum Verkaufs 
angebotten ; Wer nun solche an sich zu handeln vermeinet, kan sich deS- 
fals bey dem Regierungs ^civocaro und ?rocur. or6m. Herrn Wolfart, 
als destellen Luracore bonorum,in dessen Behausung ausf der Oder,Neu 
stadt angeben. 
7.) Bey dem Kauffman Herrn Telmat istexera guter neuer Tyroler Wein an 
kommen, die BourcilJc jU 14. Aldus. 
Z.) Auffder Ober-Neustadt in der Stadt Amsterdam bey Joseph Coliioud ist zu 
verkauffen Zrantz Brandtwein, so neulich ankommen, von einer extraordinai- 
ren guten Sorte, Stück- Ohmen- und Maaßweiße, um einen billigen Preist. 
9.) Es har jemand eine Quantität Häu zu versilbern; Beym Verleger kan 
man sich depfalö befragen.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.