Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

48 [ ir] fit* 
ilJgin Spiel Tisch und ein Brettspiel , welche mit Nußbaumerr-Holtz ein, 
gelegt, stehet zu versilbern. Desgleichen auch 
,r.) Ein Nusidaumen Kleider-Schranck, nebst etwas Leinen und Tischzeug. 
Weniger nicht 
i;.) Ist ein schwartzer Weiber Rock und àmesu. wreauch 
'j4.)Ein braunes Manns-Kleid, welches noch nn guten Stande, zu verhandeln. 
Bey den Verlegern kan man die Besitzer erfahren. 
Ili. Sachen so in Lasset zu vermrehten seyn. 
r.) Der Landnuffer Möller hat in seincrBehausung aklhier in der Obersten Cnten- 
Gaffe die oberste oder dritte Etage, alsStube und Cammer aneinander,wie auch 
KücheundGang, nebst einer Kammer hinten aus, zuvermiethcn, soznOstern 
kan bezogen werden; Wer hierzu Lust hat, kan sich bey ihm angeben. 
2.) Inder mittelsten Fulde-Gaffe in Herr Rollings Haussisr die Mittelste Etage, 
wie auch Boden und Keller, desgleichen 
;.) Aujsdem Marckt in Meister Friedrich Kupfferschmiedts Hausse. Gaal, eine 
Stube, z. Kammern, wie auch eine Küche zu vermiethen Wer darzu Be.ieben 
hat, kan sich an besagten Orte melden. 
4.) In der Mittel-Gaffe will Jemand die mittelste Etage, wie auch hintenauss 
eine Etage vrrhäuren; Wer solchesmichten will, dem werden cieVttlMeauff 
verlangen das Hauß anweisen. 
L.) In der Ober-ZiegeN-Gaffe bey der Wittib Kochin werden ». Logimenter, deren 
untersteshintenauS, wie auch;.Kammern, und eine Küche an der unterstm 
Stube, nebst der mittelsten Etage, worin eine Stube und Kammer ausgebot- 
ten; Es seyn auch Küh-undSchweine-Stalle dabey; Wer dazu Lust hat, 
kan daselbst wmermformitt werden. 
IV. Sacken/so ausserhalb Lasse! zuverpfachtttt. 
i.) Die Pfackkung der ÄdelichmMeyerev an der Stadt Lichtenau gelegen, gebet 
nechukuiifftigen Petri Tag i 7z ;. zu ende, und soll an den Meistbietenden wieder 
übertaffen werden: Wem damit gedtmtt kan sich bey Außgebercn.diese6 melden. 
V. Personen/ so Lediente verlangen, 
i.) Es verlanget ein gewisser Herr nach Münden einen Frantzösischen Sprach- 
meister. Bey den Verlegern ist ein mehrers zue rfahren. 
V!. Persc hnen/ so Dienste suchen. 
..) EmFrantzösischcr Küchen Gärtner, der noch unverhcyrahtet, offenret seine 
Dienstrgcgm gurr Omion. 
r.) Em junger Mensch, von Jahren bewirbet sich um eure Laquaxm- 
Dtelle. 
Br 2.) Cttt
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.