Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4 » O62) M- 
r. ) Wollen des Hoff-und 6aarni5on5-lVlecllci Herrn voÄor Meyers stel. Hins 
terlaffene Erben, ihrWohmund Hinter,Haus auff dem Töpffm-Marck tan 
dem Herr Rungen Königlicher 5càmund der Frau Pfarrer Dornhattinge- 
legen, um eine gewisse Summa Geldes vrrkauffen; Weme damit gedienet, 
wolle sich fordersamdst melden. 
z.) Auff des Seel. Herrn Ober-Schultheisen l.iceà Berisch gwssen Gatten 
beym Schaffer,Hoff, sind nunmrhro sieden hundert Reichs,Thaler gebotten 
worden : Und auff die Wiese bey der Pulver,Mühle zwey hundert Rthlr. Wer 
rin mehrerS geben will, kan sich bey denen Erben a »zeigen. 
.) ES will Jemand ein grosses Waschfaß, eichene Diehlen und Bohlen verkauft 
fen ; Weme hiermit gedienet, kan sich beym Verleger angeben. 
s. ) ES ist eine Wiener halbe Chaise aufr.und 4. Personen,daran das Unter-Gestett 
gantz neu und sehr commocle zum Reisen, um einen billigen Preiß zu verkauft 
fen; Wer darzu Lust hat, kan sich beym Herr Burggrass Mansio im Obers 
sten Hoff melden. 
s.) ES seynd einige Theile Kuxen an der Farben-Müble zu TarlShaven und auch 
hier zu verkaufen; Weme hiermit gedient, kan beym Verleger Nachricht 
bekommen. 
II. fo ausserhalb Lasse? zuverkarrffirrr. 
1. ) ES soll das Herrschafftllche Fisch-oder Teich-HäuSiem bey Sensenstein vers 
kaufft werden; Wer darzu Lust hat,kan sich Montags dm itai Junii als anges 
setzten WencacionLl'ermino auffhicsigrm Land-Gericht melden und bierhen. 
2. ) ASmuth und Jost. Gebrüdere Ulriche zu Obrr-Völlmar ihre Mahl-Mühle 
nebst dem Garten, und übrigen Zubehör, fo dann ein halb Hussen Land sol 
len ex officio an den Meinstbietenden verkausst werden ; Wer solche zu kauffen 
Lust hat, kan sich den 27ten Julii beym hiesigem Römglrchen fürstlicher» 
Land, Gericht deßfalS melden. 
III. Gachen/so ausserhalb Laflel zuverpfacdten seyn. 
.) Das Frsch-Wasser die Uelsche bey ObmVölmar, desgleichen die Rünnebach 
so beym Dannewald ansängt, sollen auff gewisse Jahre verpfachtet werden; 
Wer zu einem oder andern Lust hat,kan sich Montags den i.tenluaü als ange 
setzten u«icacion§ lerm'mo auff hiesigemlLand-Gerkcht angeben und biethen. 
IV. Sachen/ som und um Lassei zu Verrmehteir seyn. 
i.) Eö ist nahe bey dem Schloß in einem gewissen Haus ein tape»irtes und 
weulàer Lcgirant für eine iedige Person, wie auch ein Pferdte Grall wann 
solcher darbry vonnöhtm wäre Desgleichen 
r.) Seynd an einem gekegenen Ort in einem Vorder,Haus zwey und M einem 
Hiyttr-Hause eine meubUr« e» g« Menigernzchtist auch z.-Auff
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.