Full text: Der Diastimeter fuer das praktische Forstwesen, oder Beschreibung eines neuen in den Koen. Preuß. Staaten patentirten Instrumentes, welches alle im Laufe dieses Geschaeftes vorkommenden Messungen mit Leichtigkeit und Sicherheit ausfuehrt, ohne weitere mathematische Kenntnisse, als die Anfangsgruende der Rechenkunst vorauszusetzen

«eit merklichen Nachtheil, da in solchen Fallen 
nur unter so kleinen Winkeln beobachtet wird, 
daß die Tangente vom Sinus wenig verschie 
den ist. Denn schon bey einem Winkel von 
5° andern sich ihre trigonom. Linien erst in 
der dritten Dezimale — nemlich: 
Log- tang. 5 ° = 3,9402960 
und log. sin. 5° = 8/94 1 95‘8 
Eben so ist: 
Norm tang. 5 0 = 11,474 
und Norm, sin. 5 0 — 11,432 
Wenn man also den rhl. Dez Fuß als Ein 
heit annimmt, so betragt die ganze Differenz 
42 /// 
nur -— also noch nicht 4 Linie. 
lOO 
Diese höchste Differenz wird man also bey 
dem gewöhnlichen Gebrauch ohne Nachtheil 
unbeachtet lassen können; wahrend man in 
einzelnen Fallen, wo die höchste Genauigkeit 
verlangt wird, eine leichte Correction der 
Beobachtung hinzufügen kann.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.