Full text: ProfilBildung

Von der Ritterschule zur 
modernen Universität 
Eine chronologische Übersicht 
1599 
1633 
1709 
1777 
1817 
1832 
1866 
1895 
1896 
Mit dem „Gollegium Adelphicum" entsteht in Kassel 
eine akademische Ritterschule. 
Die erste Kasseler Universität wird gegründet. Nach 
Wiedererlangung der Universität Marburg durch Hes- 
sen-Kassel wird sie 1653 wieder aufgelöst. 
Einrichtung des „Gollegium Carolinum", das 1766167 
nach dem Vorbild einer Universität umgestaltet wird, 
mit Schwerpunkten in Naturwissenschaften, Mathe- 
matik und Medizin. Georg Forster lehrt hier als Pro- 
fessor für Naturkunde, Simon Louis du Ry als Pro- 
fessor für Bürgerliche Baukunst. 
Landgraf Friedrich II gründet eine Kunstakademie in 
Kassel, die „Akademie de Peinture et de Sculpture", 
die 1881 um eine Architekturabteilung erweitert wird. 
1918 wird sie in Staatliche Kunstakademie umbenannt, 
1932 im Zuge der Brüningschen Notverordnungen 
geschlossen. 
Kurfürst Wilhelm I läßt die Gründung eines Polytech- 
nikums nach dem Vorbild der Pariser „Ecole polytech- 
nique" vorbereiten. 
Kassel erhält Deutschlands erste polytechnische Lehr- 
anstalt. Zu ihren Lehrern zählen Woehler, Bunsen, 
Burhenne und Philippi. Damit beginnt die eigenstän- 
dige Ingenieurausbildung in Kassel. 
Pläne, das Kasseler Polytechnikum zu einer Techni- 
schen Hochschule weiterzuentwickeln, scheitern an 
der finanziellen Beteiligung der Stadt. Die preußische 
Regierung gründet stattdessen eine Technische Hoch- 
schule in Aachen. 
Die Gewerbliche Zeichenschule, 1881 zur Zeichen- 
und Kunstgewerbeschule erweitert, wird für die Aus- 
bildung von Lehrern, Architekten und Handwerkern 
ins Leben gerufen. Die 1903 zur königlichen Kunst- 
gewerbeschule Kassel umbenannte Einrichtung wird 
1933 als Staatliche Handwerkerschule zur „Meister- 
schule des deutschen Handwerks". Im Zweiten Welt- 
krieg wird sie zerstört. 
Das städtische Konservatorium - 1989 mit einem 
Musikserninar verbunden und 1955 zur Musikakade- 
mie umgewandelt - nimmt seine Arbeit auf. 
Gründung der Königlichen Baugewerkschule zur Aus-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.