Full text: ProfilBildung

deres sein müßte. Solche Besonderheiten waren damals 
üblich: die Universität Konstanz wurde bewußt als ,Klein- 
Harvard am Bodensee' konzipiert, die Universität Biele- 
feld als Ort interdisziplinärer Kooperation, die Universi- 
tät Bremen als Reformuniversität mit Projektstudien usw. 
Ermöglichung der Wahrnehmung des Rechts auf einen 
Studienplatz in Nordhessen. 
Die hessische Landesregierung verfolgte wissenschafts- 
und hochschulpolitisch weitgehende Reformpläne: neben 
dem regional- und strukturpolitischen Unterstützungsef- 
fekt, der im Normalfall durch die Ansiedlung jeder größe- 
ren Landeseinrichtung erreicht werden kann, sollte in 
Kassel eine besondere Art von Universität errichtet wer- 
den, nämlich eine Integrierte Gesamthochschule, die die 
Aufgaben von Universität, Fachhochschule und Kunst- 
hochschule miteinander unter einem organisatorischen 
Dach verbinden sollte. 
Rückblickend kann man von der ersten Gründungsphase 
sagen, daß es neben einer Übertreibung der Hoffnung auf 
die direkten Ökonomischen Wirkungen einer Hochschul- 
neugründung als Infrastrukturförderungsmaßnahme auf der 
Seite der Regional- und Kornmmunalpolitik auch eine Über- 
treibung der Hoffnungen auf die Realisierbarkeit des hoch- 
schulpolitischen Anspruches der hessischen Landesregierung, ' 
eine ganz besonders moderne und reformierte Art von 
Hochschule zu schaffen, gegeben hatu. In der Folge hat diese 
Überfrachtung mit vielen gleichzeitig zu bewältigenden 
Ansprüchen den weiteren Entwicklungsprozeß der GhK nach- 
haltig beeinflußt und schwieriger gestaltet, als dies in der 
Phase der Gründungseuphorie absehbar war. 
Viele der Fragestellungen, die in der Anfangsphase the- 
matisiert wurden, sind zu Dauerthemen der GhK geworden, 
manche sind im Verlauf der kurzen Geschichte bereits ad acta 
gelegt worden, neue Themen ergaben sich. Im folgenden soll 
vor allem auf jenen Anspruch und die Themen eingegangen 
werden, die sich damit befassen, in welcher Weise sich regio- 
nale Wechselwirkungen der neuentstandenen Gesamthoch- 
schule entwickelt haben, wenn man die ursprünglichen Gege- 
benheiten und Zielvorstellungen sowie deren Veränderungen 
im Verlauf der letzten 25 Jahre betrachtet.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.