Full text: ProfilBildung

Auf dem Lande 
Es ist Abend. Tief im Oberhessischen, weitab von allem Groß- 
stadttrubel, wirft ein alter, hagerer Bauer Gabel für Gabel 
Mist auf seinen Misthaufen. Langsam kommt ein zweiter 
Bauer mit drei Kühen an der Hand am Hof vorbei. 
Friedhelm: Noch, Heinrich! 
Heinrich: Noch, Friedhelm! 
Friedhelm: Wej gids doa? 
Heinriclujoa, goud. 
Friedhelm: Dö Weize schu ön dör Schauer? 
Heinrich :_]0a, hu mir alles schu. 
Friedhelm: Un aunjörg, woas maich der su? 
Heinrich .'_]0a, goad Friedhelrn, goad. Eds vier zwu Woche 
hod der Busch endlich soj drödde Doktorerbt vörddich 
gebrocht. Endlich! 
Friedlzelm: Suu! 
Heinrich .'_]oa._]oa. Eds wu e endlich sojn Dr. Dr. Dr. phil. hot, 
konn der mir wöller mi of öm Hob helfe. Wörre! 
F1iedhelm:_]oa, joa. 
Heinrich: Akkademiker. 
Friedhelmjoa, däs sej su Sache. Stell dir vier, ojn Karl Heinz 
hu see doch eds do Ön Kassel 0 dör Gesamthochschul 
gleich ön zwu Fachbereiche als Professor beruffe. Ön 
Architektur, un stell dir vier, ön Romanistik a noch. Su 
Ö Durchönoa. 
Heinrich: Su! 
Friedhelm: Dobei had der schu fast vierige Woch ön Oxford 
zougesaht. 
Heinrich: Vierige Woch! Do wor aich uns Linche un därjörg 
0m Ha mach. Un au Koj? Woas wird doa domedd? 
Friedhelm: Tja. Hu aich ojm Karl Heinz a gesaht. D0 bas off, 
Heinrich, dojn Möstkern fällt im. 
Heinrich: Ou,_]0a! Samol Heinrich, goanz öm Vertrauen, wast 
dau ön goule Platz wu derjörg als Fachdozent demnächjst 
Ö mol ö Ärbt fönne ded? 
Friedhelm: Ow, ow, ow Heinrich, dau fregst maich Sache. Aich 
hu goanz onnern Ding zur Zeit öm Kopp. Zwu v0 ojn 
Koj kalwe eds demnächst. Owwer wenn dös wösse willst, 
Studien-Erfahrungen 
380
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.