Full text: Gudensberg

Nicht immer war es sinnvoll, die Historien einer bestimmten Einrichtung der Stadt, 
wie dies beispielsweise bei Brauerei und Hospital erfolgte, an einer Stelle des Buches 
abzuhandeln. Manchmal schien es angebrachter, ein bestimmtes Gebäude oder 
geschichtliche Ereignisse im Gesamtkontext in mehreren Kapiteln Erwähnung finden 
zu lassen. Die dadurch resultierenden Überschneidungen sind in den betreffenden 
Abschnitten mit Querverweisen gekennzeichnet. Wer ein spezielles Detail sucht, mag 
daher das Sachregister zu Hilfe nehmen. 
Das Buch führt zunächst in die längst vergangene Welt der Steinzeitmenschen und 
nachfolgender Kulturen. Gründung und Schicksal der jungen Stadt Gudensberg lei- 
ten über zu dem, was besonders geschichtsträchtige Gebäude und Einrichtungen der 
Stadt aus ihrem langen Leben zu berichten wissen. 
Ein besonderer Schwerpunkt in diesem Buch ist der Entwicklung seit Beginn unseres 
Jahrhunderts gewidmet. Hier interessieren nicht nur die folgenschweren Ereignisse. 
wie etwa der Ausbruch des I. Weltkrieges, vielmehr besondersAlltag und Lebensfor- 
men der Menschen in und um Gudensberg. 
Ein in den 60er Jahren in China geprägtes Bonmot heißt: 'Grab die bitteren Wurzeln 
aus', will sagen, daß bei der Aneignung von Geschichte auch die düsteren Abschnitte 
Erwähnung finden müssen. Dazu gehört selbstverständlich auch die Aufarbeitung der 
nationalsozialistischen Vergangenheit Gudensbergs, das Schicksal von Juden und 
Flüchtlingen. 
Ein weiterer Schwerpunkt des vorliegenden Buches liegt auf der Entwicklung 
Gudensbergs nach dem II. Weltkrieg, besonders auf infrastrukturellen Veränderun- 
gen, wie jene, die die Altstadtsanierung mit sich brachte. 
Die heute zu Gudensberg gehörenden Stadtteile finden gleichfalls Erwähnung, wenn- 
gleich auch nur exemplarische Ausschnitte ihrer Geschichte beschrieben werden. 
Hinweise zu weiterführender Literatur über die Geschichte der Stadtteile finden sich 
im Quellennachweis. 
Das Buch schließt mit einem Kapitel über das heutige Gudensberg und was sich dort 
noch alles entdecken läßt. 
Diejenigen, die sich bereits mit der Geschichte Gudensbergs beschäftigt haben, wer- 
den viel Bekanntes, aber, wie zu hoffen bleibt, auch viel Neues erfahren. An dieser 
Stelle sei betont, daß das Buch nicht die gesamte Geschichte Gudensbergs, sondern 
nur Beiträge zu ihr darzubieten vermag. Es ist nicht Ziel des Buches, eine vollstän- 
dige Darstellung der vergangenen Geschehnisse aufzuzeigen, sondern es versucht, 
den jeweils herrschenden Zeitgeist einzufangen. Einzelnen Episoden, wichtigen 
geschichtlichen Ereignissen, wurde der Vorzug gegeben, manchmal auf Kosten chro- 
nologischer Vollständigkeit. Der geneigte Leser soll keinesfalls ein Buch in Händen 
halten, das im Regal verschwindet, weil es zu 'trocken' und nicht lesbar ist.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.