Full text: Gudensberg

Androhung einer Strafe von 100 Mark keine Fuhr- und Spanndienste mehr zu leisten. 
Die Zimmerei Döring entließ ihn, da die Stadtverwaltung keine Aufträge mehr an die 
Firma vergeben wollte, solange der fRevolutionäf Bauer dort beschäftigt sei. In Kas- 
sel fand er schließlich eine neue Arbeitsstelle und in Gudensberg widmete er seine 
Freizeit der Flugblattverteilung und anderer Agitationsarbeit. Zur besseren Versor- 
gung der Arbeiter gründete Bauer am 6. März 1905 den hiesigen Konsum-Verein, 
wiederum in der Gaststätte Gonnermann. Die Versammlung wurde von der Polizei 
aufgelöst, Gonnermann und weitere 38 Personen mit Geldbußen belegt. Bauer hinge- 
gen wurde von dem Gendarm Mergard als erster Gefangener in das zur damaligen 
Zeit gerade fertiggestellte Amtsgerichtsgebäude im Holzweg gesperrt, welches man 
fortan im Volksmund 'Hermannsruhe, nannte. 
Abb. 32: Das im Jahre 1905 
fertiggestellte Amtsgerichts- 
gebäude im Holzweg 
67
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.