Full text: Kreis Cassel-Stadt : Text, Teil 2 (6)

Haus Nr. 7, Eckhaus Schäfergasse. Früher Gasthaus „Zur goldenen Krone". 
1762 durch Bomben zertrümmert. Neubau 17631 Fachwerk, verputzt. 
Bei der Belagerung der Stadt 
Haus Nr. 8. Eigentümer 1605 Jak. Waldis, der im Ganzen hier 3 Behausungen besaß." Fachwerk, später 
verputzt, 6 Gefache, 4 Geschosse, mit Stäben, Kehlen und abgerundeten Füllhölzern am auskragenden 
Quergebälk. Dachhaus, mit Giebel und Krüppelwalm. Renaissance. 
Haus Nr. 9,3 Eckhaus Schäfergasse. Früher Gasthaus „Zur Forelle"! Erdgeschoß Steinbau, mit Konsolen 
für das auskragende Quergebälk des 1. Obergeschosses. 2 Obergeschosse Fachwerk, später verputzt, 16 
Gefache am Pferdemarkt, 9 Gefache an der Schäfergasse, mit Wulst- und Kehlschnüren, Diamantbändern 
und Bunden am auskragenden Quergebälk. 2 Dachhäuser am Pferdemarkt, mit Giebel und Krüppel- 
walm, Giebel an der Schäfergasse mit Krüppelwalm. Renaissance. 
Haus Nr. 11. Eigentümer 1767 Joh. Brentzell, in dessen Familie sich das Haus lange hielt." Früher Gast- 
haus „Zum weißen Schwan".6 Fachwerk, später verputzt, 6 Gefache, 4 Geschosse, mit auskragendem 
Quergebälk, später verkleidet. Renaissance. Giebel. Klassizistisch. Gewändestein an der Hoftür, von 
anderer Stelle hierher versetzt, mit Bretzel und der Inschrift „lo l G F ano 1785". 
Haus Nr. 12. Ursprünglich 2 Häuser. Eigentümer des westlichen Hauses 1767 Ratsverwandter Knies, 1785 
Konr. Krauskopf. Eigentümer des östlichen Hauses 1767 Jak. Giede, 1792 Joh. Henr. Eisengarthen, 
1801 Bierbrauer Christian Eisengarthen." Untergegangen. An ihrer Stelle Neubau eines Hauses um 
1830. Eigentümer 1831 Bierbrauer Christian Eisengarthen," jetzt Brauerei Schöfferhof. Gastwirtschaft 
„Bärenkammerßs Fachwerk, verputzt, 9 Achsen,' 4 Geschosse. Dachgeschoß über den 5 Mittelachsen, 
mit Giebel und Halbkreisfenster. An der Front Bär, vergoldet, auf moderner Konsole. 
Haus Nr. 14. Fachwerk, später verputzt, 9 Gefache, 3 Geschosse, mit Schiffskehlen, Rollen, Stäben und 
Kehlen am auskragenden Quergebälk. Giebel, mit Krüppelwalm. Renaissance. Haustür," Holz, mit 
Korbbogen und Rechteckrahmen, mit Beschlagmuster am Gewände. Renaissance. Flügel mit gewundener 
und geschnitzter Säulenschlagleiste, geschnitztem Fries und verziertem Beschlag. Barock. 
Haus Nr. 15. Eigentümer 1605 Peter von Ulm Erben." 
Haus Nr. 16," Eckhaus Mittelgasse. Eigentümer 1605 Eckhard Kramhard (Krammert), der im Ganzen hier 
2 Behausungen und 1 Miethaus besaß." Steinbau. 3 Geschosse, mit Simagurten über dem 1. und 2. 
Obergeschoß. Fenster, rechteckig, einzeln und zu zweien und dreien gekuppelt, mit proülierten Gewänden. 
2 Dachhäuser am Pferdemarkt, Fachwerk, mit Giebeln. Giebel an der Mittelgasse, Fachwerk. Dachhaus 
an der Mittelgasse, Fachwerk, 2 Geschosse, mit Giebel. Renaissance. ' 
Wohnung des Wachsbossierers P. Pistor." 
Tafel 401, a 
Tafel 425.2 
1 Kataster. Brandversicherungs-Anstalt Cassel. Wanderung d. Cassel Nr. 1236. Casseler Tagespost 1866 Nr. 1566. 
' Häuserverzeichnis v. 1605. Stadtarchiv Cassel E 16 u. K 36. 
' Abb. bei Holtmeyer, Alt Cassel Taf. 26. 
' Kataster. Brandversicherungs-Anstalt Cassel. Wanderung d. Cassel Nr. 1236. 
"' Kataster. Brandversicherungs-Anstalt Cassel. 
' Kataster. Brandversicherungs-Anstalt Cassel. Wanderung d. Cassel Nr. 1236. 
' Kataster. Brandversicherungs-Anstalt Cassel. 
8 Kataster. Brandversicherungs-Anstalt Cassel. 
' Schwarzkopf, Alt-Kassel S. 155, nimmt an, daß der Name „Bärenkammer" von einem kleinen Anbau des Hauses kommt. Neuber. 
in Mitt. d. V. f. hess. Gesch. 1906107 S. 61, stellt drei Erklärungen als möglich hin, nämlich „PferdemarkW (Straße, an der die Brauerei 
liegt, im Casseler Platt „Päremarkt"), „Pairskammer" und „Bärenkammer" (mit Lappen eingelegte Stelle bei der Bärenjagd). 
1" Abb. bei Nübel, Holzarbeiten Bl. 21 u. 22. 
" Häuserverzeichnis v. 1605. Stadtarchiv Cassel E 16 u. K 36. 
" Adreßbuch 1819. 
1' Abb. bei Holtmeyer, Alt Cassel Taf. 27. 
1' Häuserverzeichnis v. 1605. Stadtarchiv Cassel E 16 u. K 36. 
Qääääääää 727 
ß 
 
ß 
ß 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.