Full text: Kreis Cassel-Land : Text (4)

UPJCWPJCPJCWUUC-WUQUCWCVJQC-WUQÜUUUU 
Ellenbach. 
- Elmshagen. 
QEQEEQESQEEEQEEQQEQEEEEE 
befand. Um so angelegentlicher hat sich die Sage des anscheinend alten Platzes angenommen. Mit dem 
Teufel wird nicht nur die Umgebung des Gutes, sondern auch die Erbauung einer Scheune in Verbindung 
gebrachtl, die 190i bei einem Brande unterging? Als Rest dieser alten „Teufelsscheune" ist bei einem 
neueren Wirtschaftsgebäude das Bruchstück einer Steintafel vermauert, die wohl als Marterl angesprochen 
werden darf. Das Relief selbst, die Darstellung eines von drei Pferden gezogenen Erntewagens, dessen 
verunglückter Lenker von der Ortsüberlieferung mit dem vom Teufel zerschmetterten säumigen Baufuhrmann 
gleichgesetzt wurde, ist verschwunden. Die ergänzte Inschrift lautet: „(ANNO) DOMlNl l60(3) HAT 
ANDRE(AS) (H)ER VON DEN GL(EI)CHEN DlESE(N WAGE)N MlT TREIEN FVXEN G(E)FOR(EN)". 
Kunstgeschichtlich beanspruchen die Baulichkeiten des Hofes, in dessen Nähe 1758 ein Treffen stattfand 3, 
kein Interesse. 
Elmshagen. 
Der am Fuße des Langenberges unweit der Schauenburg und des Falkensteins gelegene Ort scheint 
einer der älteren Plätze des Kreises zu sein. Der Name, den Piderit mit Elendsheim gleichsetzt, soll einen 
einsam gelegenen Hof bezeichnenß Arnold-i möchte ihn von einem Personennamen ableiten. Aus der frühen 
Geschichte ist anscheinend nichts bekannt. Auf eine heidnische Kultusstätte läßt der alte Flurname „Götzen- 
berg" schließenß, wenn hier nicht eine Namensentstellung vorliegt. lm Jahre 1334 verkaufte die Familie 
Wackermaul ihre Güter in villa Elwineshagen et in monte Gincenberge an die Hund von Holzhausen. 
1348 veräußerte die Familie Jude ihre Besitzungen „im Gericht Elmshagen am Gozenberg und Steinberg" an 
die von Dalwigk, welche schon 1346 von Mainz mit den von den Wackermaul erledigten Lehen und 
namentlich dem Dorf Elemeshagen nebst dem Gerichte belehnt worden waren. Seitdem wurden diese mit 
„Elmeshain dem Dorf und dem Kirchsatz" von Mainz belehnt. Ein Pfarrer von Elwinshain findet 1366 
Erwähnung. lm Jahre 1459 nahm Landgraf Ludwig ll. Melmeßhagen in seinen Schutz? ln dem 1505 von 
Erzbischof Jakobus von Mainz für den Klerus von Niederhessen aufgestellten Subsidienregister ist die zur 
Präpositur Fritzlar gehörige Kirche zu Elmeshain mit 10 Albus eingetragenß Um 1850 ging das Rittergut 
Elmshagen in den Besitz der Familie Wiegrebe über, die dasselbe verpachtete. Zurzeit gehört die herr- 
schaftliche Anlage, die ältere Reste nicht aufweist, dem Wiegrebeschen Schwiegersohn Ulrich. Die Gemeinde, 
die ursprünglich eigene Pfarre besaß, gehörte später, wie auch jetzt noch, ständig zur Patronatspfarrei Hoof, 
zu welcher der Senior des Dalwigkschen Hauses präsentiert. Die Vikariatseigenschaft wurde 1799 aus- 
drücklich anerkannt? 
Kirche. 
Von einem romanischen Bau, einer ohne Wahrung des rechten Winkels angelegten Saalanlage von 
etwa 7,50 m lichter Länge und 5,0 m Breite, haben sich im Unterteil die aus unregelmäßigen Sandsteinen 
errichteten Umfassungsmauern erhalten bis auf die Ostwand, die vermutlich ehedemdie Apsis schloß. Die Tafellßgäßguß. 
1 Heßler, Sagenkranz aus Hessen-Nassau, S. 136. - 2 Heßler, Landeskunde 1-2, S. 113. 
3 Plan der Bataille zwischen französischen und hessischen Truppen den 23. Juli 1758 bey Ellenbach ohnweit Kassel. 
Kupferstich. 
4 Ortsnamen, 5.312: „Dieses Dorf ist zugleich ein Beispiel des Namenwechsels aus Unkunde der Sprache; denn 
weil man unter Elend calamitas, miseria verstand, so schämte m_an sich wahrscheinlich des Namens und dehnte den Namen 
eines Hofes, den Elmshagen, auf das ganze Dorf aus". 
5 Ansiedelungen, S. 647 - ß Flurkarte, Katasteramt ll, Cassel. 
7 Landau, Hessengau, S. 64. -- 8 Würdtwein, Dioec. Mogunt. lll, S. 511. - 9 Hochhuth, Stat., S. 228. 
99999999999999999999999999999 
SEEQESEEQSQEQEEQQEEYSQEEEEEQQQ
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.