Full text: Hundertjähriges Bestehen der Aktiengesellschaft Möncheberger Gewerkschaft in Cassel

Heute kommen auf dem Werke 5 doppel- und 4 einfeurige Öfen mit einer Leistungsfähigkeit von 
24000000 Stück in Ziegelfabrikaten, sowie von 5000 Doppelwaggon feuerfester Produkte in Frage, und 
es finden eine große Anzahl — über lOOO — Arbeiter lohnende Beschäftigung. 
Durch den großen Umsatz wurden neue Betriebsmittel benötigt und es wurde deshalb im Juni 1924 
das Aktienkapital um weitere 
M. 2000000- 
erhöht, sodaß es zur Zeit 
M. 4 000 000.— beträgt. 
Die Möncheberger Fabrikate genießen Weltruf und geben insbesondere seine Schamotte- und Silika- 
fabrikate hinaus in alle Lande, wo die Schwerindustrie und die chemische Industrie blüht und gedeiht. 
Wenn das Werk nach tOO Jahren auf diese Erfolge zurückblicken kann, so hat es diese nicht am 
wenigsten zu verdanken der treuen und zielbewußten Mitarbeit seiner Beamten uud Arbeiter, von denen 
viele schon jahrelang in dem Dienst der Gewerkschaft stehen. Sind doch zur Zeit 4 von ihnen bereits 
50 Jahre auf dem Werke tätig, die Zahl derer, die ihr 25jäbriges Arbeitsjubiläum auf dem Werke gefeiert 
haben, beträgt 45 . 
Der Aufsichtsrat und Vorstand haben deshalb den Beschluß gefaßt, zum Dank und in Anerkennung 
für diese treu geleisteten Dienste eine Stiftung zur Unterstützung notleidender Werksangehöriger oder deren 
Familienmitglieder zu machen und haben hierfür den Betrag von 
M. 1000000- 
ausgefetzt. Zur Erinnerung an den ersten Arbeiter des Werkes soll diese Stiftung den Namen 
„Hugo von Kintzel-Stiftung" 
tragen, und möge sie dazu beitragen, das gute Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, das von 
jeher auf dem Werke bestanden hat, weiter zu stärken und zu fördern! 
So gehe denn das Werk einer glücklichen Zukunft entgegen! Zum Eintritt in das 2. Jahrhundert 
seines Bestehens ein „Glück auf!" 
16
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.