Full text: Friedrich Dott, 1889 - 1969

7 4.1 Friedrich Dott - Lebenslauf Am 24.02.1889 wird Friedrich Dott in Gudensberg, in der Untergasse 22, als Sohn des Kaufmanns Julius Dott und dessen Ehe- frau Ottilie, geb. Grießel aus Gudensberg, geboren. Von 1895 bis 1899 besucht er die Volksschule im neuen Gebäude am Grabenweg und er wech- selt von 1899 bis 1902 auf die höhere Privatschu- le, die so genannte „La- teinschule“, im Gebäude am Grabenweg. Von 1902 bis 1906 besucht Friedrich die Real- schule in Nieder- Wildungen und es folgt seine Berufsausbildung von 1906 bis 1909 mit der Lehre im Bankhaus L. Pfeiffer in Kassel. Von 1909 bis 1914 ist er als Bankkaufmann in dieser Firma angestellt und ihm wird ab 1914 die Leitung der Depositen- kasse dieser Firma in Bad Wildungen übertragen. Er zieht noch in diesem Jahr an seinen neuen Arbeitsort nach Bad Wildungen. 1917 heiratet Friedrich Elise, die Tochter des Schriftstellers Heinrich Bandlow aus Greifswald. Fr. Dotts Exlibris ent- hält die Wappen von Gudensberg und Greifswald.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.