Full text: Friedrich Dott, 1889 - 1969

5 2. Vorwort Geht man auf dem Gudensberger Friedhof den Hauptweg entlang, kann man ge- genüber der Trauerhalle an einem Grabstein innehalten, der an Friedrich und Elise Dott erinnert. Liest der Betrachter die Lebensdaten von Friedrich Dott „*24.2.1889 +28.1.1969“ wird ihm deutlich, dass „F.D.“ (mit diesen Initialen ver- sah Friedrich Dott einen Großteil seiner Schriften) im Jahre 2009 vor 120 Jahren geboren wurde und vor 40 Jahren ge- storben ist. Hat der Betrachter des Grabsteins keine persönlichen Erinnerungen an Friedrich Dott, dann kommt ihm vielleicht ein Buch aus dem Jahre 1986 mit dem Titel „GUDENSBERG“ in den Sinn, das ihm eine Verbindung zu dem Namen „Fried- rich Dott“ herstellen könnte. Das Buch enthält als Auswahl etwa ein Drittel von Friedrich Dotts weit über 100 Auf- sätzen. Der Mitautor dieses Buches, Reinhard Dott, Friedrichs Sohn, drückt in dem Buch seine Hoffnung darauf aus, dass das Buch dazu beitragen möge, das Andenken an seinen Vater, seine Heimat- verbundenheit und sein Lebenswerk zu erhalten. Neben der „Geschichte der Stadt Gudensberg“ des früheren Direktors der Hessi- schen Landesbibliothek in Kassel, Prof. Dr. Hugo Brunner, aus dem Jahr 1922 stellt das schriftstellerische Lebenswerk Friedrich Dotts die umfangreichste Samm- lung populären historischen Wissens über seine Heimatstadt Gudensberg dar. Mit dieser Broschüre und weiteren Bemü- hungen möchte ich erreichen, die Erinne- rung an diesen außergewöhnlich ver- dienstvollen Gudensberger Bürger wach zu halten und für nachfolgende Generati- onen zu bewahren. Diese Arbeit ist keine Biographie. Sie ist lediglich eine doku- mentarische Zusammenstellung verfügba- rer Materialien über Leben, Werk und Wirken des ehemals bekanntesten Gu- densberger Heimatschriftstellers und Heimatdichters Friedrich Dott. Jürgen Preuß, Gudensberg im Juni 2009

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.