Full text: Manuscripta musica

20 Ms. Mus. 774 
Simon Mayr: Dunque perchö non sono musico 
Stimmen - 13 Bl - 23x30,5 - 1811 
Handrastriertes Notenpapier. 10 Systeme: Doppel- und Einzelbl. keine Foliierung. keine Paginierung - Kopisten- 
hand - eingelegt in Sammelmappe. 
Titel (auf allen Stimmen) recirativo, aria e duerro de! Signor Mayer. 
Akzessionsnummer Acc. mss. 1979.32. Am Schluß der Violinstimmen l" 9"" 1811. 
Papiermarke Traube mit Monogramm J. E. die beiden Buchstaben durch ein Herz (?) getrennt. Bei HEAWWOD 
nur in einer wesentlich früheren Form nachgewiesen. 
Der Kopist war wohl französischer Herkunft. wie aus der Datierung und aus einigen Anweisungen hervorgeht: 
tournez pendanr I'accomp(agnemen)r des cors. Es fehlen. mit Ausnahme des Accompagnato-Rezitativs. die Sing- 
stimmen. Doch gibt es Hinweise auf die Oper. der das Stück möglicherweise entnommen wurde. So lautet der 
Schluß des Rezitativs non ä degna di voi Signor barone. und in der Arie finden sich Textmarken wie diese cosi voi 
mi burlate. Das erinnert an den Titel von MAYRS Oper La finta sposa ossia Il barone burlato. die 1808 in Rom Pre- 
miere hatte. was zur Datierung unserer Hs auffälligerweise stimmt. Der Anfang der Arie hat den Text Son cava- 
Iiere amanre. 
SIMON MAYR: Dunque perchä non s0n0 musico 
Violino primo. Violino secondo. Viola prima e 2"". basso. oboe primo 0 clarinerro. oboe secondo 0 clarinerro. 
Corno primo in m. Corno secondo in m. Fagorto 
_ Vfßni "r "iv 
iißttli1ggl_t_'ii1li 
.tzinjlßlt---i--_1ßiii 
  
20 Ms. Mus. 775 
Wolfgang Amadeus Mozart: Teile aus der „Zauberflöte" 
Klavierauszug - 6 Bl - 30,5 x23,5 - Paris - um 1810 
Handrastriertes Notenpapier. 12 Systeme: Foliierung modern 1-6 - gleiche Kopistenhand wie 20 774 - geheftet. 
eingelegt in Sammelmappe. 
1' Ouverture des Misteres D 'Isis ou Ia flute enchantäe. Musiqzle de Mozart arrangäe Pour Piano Forte. ferner Ak- 
zessionsnummer Act. mss. 1979.33. 
Keine Papiermarke. 
Die französische Erstaufführung der "Zauberflöte" fand als Pasticcio (mit Stücken aus ..Don Giovanni" und 
..Tito") am 28. Aug. 1801 im Theätre des Arts statt. Die Verballhornung. die den Titel ..Les Mysteres d'1sis" trug. 
geht zurück auf Ludwig Wenzel Lachnith und hielt sich bis 1827 auf dem Spielplan. 
HERMANN ABERT. W.A. Mozart. Bd 2. 1921. 838-839; JOSEF ANGERMÜLLER. Les Mysteres d'1sis (1801) und Don 
Juan (1805. 1834) auf der Bühne der Pariser Oper. MozartJb 1980-83. 32-97; J EAN-ROBERT MONGRFIZDIEN. Les 
Mysteres d'lsis (1801) and reflections on Mozart from Parisien press at the beginning of the nineteenth century. 
Music in the Classic Period: Essays in honor of Barry S. Brook. New York 1985. 195-21 1. 
WOLFGANG AMADEUS MOZARTI Die Zauberflöte KV 620 Nr. 1.9 
Klavierauszug der Ouverture und des Marsches der Priester. dieser nach Es-dur transponiert.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.