Full text: Manuscripta musica

2' Ms. Mus. 376 
GUSTAV SCHILLING. Encyklopädie der gesamten musikalischen Wissenschaften. Stuttgart 1836. Bd 3. 554. MiaN- 
DEL-REISSMANN Bd 5. 197 
(KARL WILHELM) HENNING: Variationen E-dur für Violine, Streichquartett und Klavier 
Violino Principalo. Violino I""'. Violino 2"". Viola. Violoncello. Piano Forle 
 
20 Ms. Mus. 374 
Joseph Schneider: Polka 
Autograph? - 2 B] - 33,5x25,5 - um 1900 
Gedrucktes Notenpapier. Doppelbl. 14 Systeme: moderne Paginicrung l -4- 
S. 1 Zur freundlichen Erinnerung an Schlangenbad. Polka. Hochachtungsvoll gewidmet Ilerrn um! Fruu Baron 
von Healhcöte von Joseph Schneider. ferner Bibliolheksnachlrag: 2' Mus. 374 v. H. Bihl. 986. 
Schneider wurde am 27. April 1866 in Bad Reichenhall geboren und erhielt seine Ausbildung am Mozarieum in 
Salzburg. Ch0r- unci Orchesterdirigent. Er komponierte Singspiele. Chöre. Märsche und Tänze. Er starb am 25. 
Mai 1940 in Wolkersdorf I Österreich. 
Zum Geschlecht der Heathcöte vgl. BuRKEWs Peerage and Baronetagc. "ßlLondon 1975. 1302- 1305 
JOSEPH SCHNEIDERI Polka 
für Klavier 
 - b l 
411mm: anur._- 11m 
flllil"_illitll QIll 4 
viiiixmi-i 113 
    
  
  
 
 
  
20 Ms. Mus. 376 
Jan Ötika: Cantate 
Stimmen - 32 Bl - 295x235 - Prag - 1809 
Foliierung modern 1-32: Bl nur einseitig beschriftet - Umschlaghüllc - das Ganze in Buntpapicr-Mappc mit vier 
kleinen Seidenschließen: aufgeklebtes Titelbl in Goldprägung Seiner Durchlaucht dem KUVfÜVSIPH und Lanrlgru- 
fen von Hessen Wilhelm I. in aller Unterthänigkeit gewidmet von Johann Slika. 
Auf der Umschlaghülle Cantatef A ufgefiihrt auf der Schützeninsel um 28. Muy 1809! Bey dem Hohen Besuche Sr. 
Durchflaucht des Herrn Kurfürsten! und Landgrafen von Hesysenf Wilhelm I. etc. etc. etc! u Snprano. Alm. Te- 
nore. Basso. Picolis Duobtis. Clarinettis" Duobus. Obois Duobus: Fagottis" Duobus. Fagntto 8"". Cornis Duohux in 
C et Duobtts in G. Clarinis Quatuor. Timpana. Parlean Adalbert Stika. Daneben ältere Signatur 2" Hass. gen. 8. 
Papiermarke Lilie mit angehängtem Wappen. Gegenmarke der Schriftzug KotenSchlns. Vgl. Etmaman Nr. 637. 
641. Die Papiermühle Kottenschloß befand sich in der Nähe von Klattau im Böhmerwald und lieferte ab 1799 
jährlich etwa 200 Ballen feinstes Kanzleipapier. 
Der. wie ADB ihn nennt. hessische Tyrann Wilhelm lX.. als Kurfürst Wilhelm l.. verbrachte das Exil. die Zeit 
also. da Hessen zum Königreich Westfalen gehörte. in Prag (1808- l8l3). Er schloß dort ein Militärbündnis mit 
Erzherzog Karl ab. in dem er sich verpflichtete. l0-20.()00 Mann gegen Napoleon aufzustellen. Doch angeblich 
289
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.