Full text: Manuscripta musica

2' Ms. Mus. 297 
4. KONRADIN KREUTZERI Ich geh noch Abends spät vorbey 
Abendfeier 
nicht in KWV 
 
20 Ms. Mus. 296 
Louis Spohr: Vater unser 
Stimmen - 116 B1 - 32x25 - Kassel - 1838. 1845 
Mit Ausnahme der Solostimmen des l. Chores Doppelbl verschiedener Papiere und Formate - mehrere Hände 
- Pappumschlag. darauf N0. 47 Das Vater unser von L. Spohr und Landeshibliotheks-Slempel (mehrfach). 
Zahlreiche Stempel Casselsche Liedertafel und gelegentlich Carl Baender. Casssel. 
Das zweite Vater unser für zwei Männerchöre und Orchester entstand Januar bis März 1838 in Kassel. Svmm 
schrieb es im Auftrag des Frankfurter Liederkranzes, der es beim Frankfurter Sängerfest l838 unter der Leitung 
von Carl Guhr zur Uraufführung brachte. Die ursprüngliche Harmoniemusik-Besetzung hat 8mm: für die Kas- 
seler Aufführung am 16. April 1845 durch großes Orchester ersetzt. GÖTHELS Angaben zufolge. soll Smmt jedoch 
das Werk vor seiner Frankfurter Uraufführung in Kassel mit dem dortigen ..Cäcilienverein" ausprobiert haben. 
womit möglicherweise auch die Liedertafel gemeint sein könnte. da SPOHR für größere Aufgaben beide (Ihore 
zusammenfaßte. 
GöTHEL. 429-430 
Louis SPoHR: Vater unser WoO 70 
T FRIEDRICH GOTTLIEB KLOPSTOCK. Dieser Hinweis Görmzrs mußjedoch solange in Zweifel gezogen werden. als 
sich das Werk in den einschlägigen KroPsrocx-Gesamtausgaben der Zeit nicht nachweisen läßt: Erster Chor: 
6 Tenor l (erster mit Solo). 8 Tenor2 (erster mit Solo). 6 Baß I (erster mit Solo). 6 Buß 2 (erster mit Solo). Zwei- 
ter Chor: 8 Tenor I. 7 Tenor 2. 8 Baß I. 7 Baß 2 
20 Ms. Mus. 297 
Heinrich Schäffer: Wie groß ist des Allmächtigen Güte 
Particell - Stimmen - Partitur - 34x26 - Kassel - um 1840- 
Bei dem Particell handelt es sich um ein Chorparticell mit Klavierstichnoten: handliniicrtcs Notenpapier im 
Querformat. 12 Systeme: Paginierung modern 1-24 - blauer Pappeinband: Tttclschildchen N0. I5 (durchgestri- 
chen) Camale von H. Schäffer. Wie groß ist des Allmächtigen (Güte). - Vokalstimmen ebenfalls in blaue Pappe 
geheftet. eine Tenor- und die lnstrumentalstimmen ungeheftet. 
Partitur S. 1 N". 92. verbessert in N0. I5. - Auf allen Stimmen Stempel Casxselsche Liederrafel. 
HEINRICH SCHÄFFER (20. Febr. 1808-28. Nov. 1874) hatte 1832 die Leitung der Hamburger Liedertafel übernom- 
men. Weitere Lebensdaten siehe 20 322. 
261
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.