Full text: Manuscripta musica

20 Ms. Mus. 58a- 
55V. 59V. 60' Oime Amor wie schnel hast mich gestraft 
B.c: Aria XVIII. ä 4: A MOSER 2. 5 
SSV-Sö". 59V Wer von Amor wird arestirt 
60" B.c: Aria xv11 a 4; A MOSER 1. 13 (nur Anfang) 
56'. 59V. 60V War ist es und zu sagen 
B.c: Aria XXXä 4: A MOSER 2. 6 
59' Coridon sprach mit 
 
  
 
 
    
  
 __ß __  
1. 
. _. . i 
. 1 n .- . 
nl . 
. , w  ßw 
l "ä ___ 
 _ T: .__ 
a. , M. _ 
N _ __ W __ n. 
Z . .1 a 
,__ am . M. g u 
._ 6.. _.. _... 
i. 
,_ 
. P. 
F! 
r 
r 
. zu- 
.2 
__, _.. 
1.....  
. 
. 
_ 
s .. 
. P 
v4 . 
r 
_..: 
_m ä 
___ __ 
ä m. __ 
__ w: 
._ E 
i 
B.c: Arza [ ] a 2. Sopran: (nur Basso continuo) 
m 
_.- 
- 
-II 
I 
_I 
_ 
m: 
-_-I 
_ 
.. 
Tenor 2 fehl? 
_ u 
._m 
ä 
. M 
a . 
_.. 
 
 
59' 
58f 
Heinrich Schütz: Vier Hirtinnen gleich jung gleich schön 
Stimmen - 10 B1 - 35x20,5 - Dresden - 17. Jhl 
Foliierung modern 61-70, B169-70 Doppelbl - mehrere Hände, Bl 61 .63.65.68-70 autograph, B162 und 67 wohl 
Michael Hartmann - orthochronische Notation, Basso continuo und Direktionsstimme mit Abteilungsstrichen. 
68V Vier Hirtinen gleich Jung gleich schön 
Die Mehrzahl der Bl besitzt eine sächsische Marke Wappen mit dem Schriftzug DRESDEN. Typus bei BRIQUET 
Nr. 1417, vorliegende Form jedoch abweichend. RlFKlN datiert 1615-20. - B1 62, ein Nachtrag, weist die hessi- 
sche Marke steigender Löwe, frei. auf. die in Marburg nachgewiesen werden konnte: MarburgStA Grebenstein 
44031158. datiert 24. Jan. 1650. In einem weiteren Nachtrag (B167) findet sich eine Form der Marke steigender 
Löwe im Wappen mit Monogramm CZ, belegt MarburgStA Breitenau 4346, datiert 5. Jan. 1650. Grebenstein 
44031158, datiert 25. Jan. 1650. Daraus geht hervor, daß das Werk 1650 nochmals aufgeführt wurde. 
156
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.