Full text: Waldeckisches Intelligenzblatt (1798)

zzs in $ <n 
Etwas über Holz-Ersparung in Stuben-Oefen, oder 
in einem jeden Ofen läßt sich Holz-ersparen. 
(Fortsetzung.) 
^ie Absicht ist aber Holz zu 
ersparen; wenn man also die 
Hälfte und in kleinergespaltenen 
Stücken einlegte, die Schür 
löcher dabey nur so lange offen 
ließe, bis der dicke Rauch sich 
verzogen und das Feuer helle 
brennte, alSdann an Oefen, die 
mit keinen besondern Zugröhren 
versehen, die Thüren (worinn 
allemahl eine verhältnißmäßge 
Oeffnung befindlich seyn muß ) 
oder sonstige Vorsetzer ganz, die 
jenigen aber, wo vergleichen 
Zugröbren seblen. soweitzuma 
chen, als nöthig ist dem Rauch 
seinen AuSgang nicht zu beneh 
men, so wird das Feuer eben 
so gut wie in denjenigen Oefen 
brennen, worinn vorgevachte 
Ersparungsversuche von mir ge 
macht worden sind, welcher so 
wenig, wie alle von mir, seit 
mehr als zwanzig Jahren geheizt 
wordene Oefen, mit einer an 
dern Oeffnung, als dem Schür 
loche versehen ist. Es liegt also 
nicht so sehr an der Unausführ 
barkeit dieses einfachen Mittels, 
um den Holzverbrauch zu ver 
meiden, als durchgehenvs "an 
«Fahrlässigkeit derjenigen, die 
„Oefen zu Hetzen haben, um die 
jenigen welche das Cinheitzen 
„besorgen müssen, gehörig zu 
„unterrichten, nebst einer fort- 
„währenven Aufsicht, daß der 
„Unterricht gehörig befolgt 
„werde." Jmgleichen, daß die 
mehrsten Menschen die geringen 
Kosten einer eisernen Ofenthüre, 
oder sonstigen Vorsetzers, nebst 
denen etwa mehreren Holzipalte- 
kosten scheuen,welches alles doch, 
bey einer solchen Holzerfparniß, 
in sehr kurzer Zeit doppelt und 
vierfach wiever gewonnen würde. 
Auf dem Lande ist nun ganz 
und gar an kein Zumachen der 
Oefen beym Einheitzen zu geden 
ken; man nimmt sich nicht ein 
mahl die Mühe, das Holz, wenn 
selbiges länger wie der Ofen ist. 
kürzer zuschneiden, oder dessen 
mehr zu spalten, als nöthig ist, 
die ganzen Claffterscheite in 
Brand zu bringen. Dieser 
Scheite werden gewöhnlich we 
nigstens zwey an der Zahl, durch 
etwas klun gespalten Holz und 
Stroh, in dem Ofen in Brand 
gesezt, alSdann so wie die Schei 
te
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.