Full text: Waldeckisches Intelligenzblatt (1796)

*io 
l?ch zu beweisen, Gestalten die 
alsdann zarückoicibende hernach 
damit nicht welker gehört, 
sondern gänzlich abgewiesen 
werden sollen. 
Um« gleichem praejudizrciro 
Nicht w-ngzer den«; jenigen, so 
an vvlgedachtem vorvin Johan 
nas Lmdizchen Gnthe leidst 
praetenlion zu haben glauben 
ausgegeven, m vorbesagtem 
Zum Verkauf des Daniel 
GemMkerschen halben Ack« 
guihS und Hauses zu Twiste ist 
nochmaliger Termin aus Mon 
tags den »8 I lioS v. I. an 
gesetzt, an welchem Kausiiebha- 
Zum öffentlichen Verkauf 
des Gstifrieo Lalevs HauseS 
und seiner vorhin lpecihce be 
kannt gemachten Güter ist noch 
maliger Terminus auf den 6. 
Termin vor Amt zu erscheinen, 
diese ihre Ansprüche gehörig zu 
begründen, zugleich auch daß 
sie zu Foltbrmgung des GurhS 
tüchtig und bey Mitteln seyn, 
bescheinigend beyzubringen. #" 
Corbach den rz. Jun. 17x6. 
Fürstl. Waldeck. Amt 
daselbst. 
ber sich zur Vormittags^ bey 
mir einfinden, und den Zuschlag 
erwarten können. Arolsen den 
24 Jun 1796. 
Vigors Lömlnisüonis. 
F. A. Steecker. 
Julii a. c. ongefttzt. Menge- 
ringhausen den 15 Jun. 17^6-. 
Oommissarius , Burgemetster 
und Rath daselbst. 
J.F. St!p:v. CP.Esau. 
Avertissements. 
Da ich vor einigen Jabren 
in dem bey BrUon nächst 
gelegenen Dorf Rixen ein 
Schtefferst^inbruch mu dem de« 
stenLrsolg angelegt habe,und die 
sen Stein lo dauerhaft gefunden 
duß er nl-mals du Farbe vertiert, 
und die Grube auch nahe zur 
Abiubr gelegen, so werden aste 
ditienigen w lchk SchleffersteML 
benöthiget ersucht, sich bey miv 
Unterschriebenen zu melden. 
Brilon den 1». Jun. 1796. 
I. A. Freusberg« 
Churfürst!. Richter. 
Ist
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.