Full text: Waldeckisches Intelligenzblatt (1790)

206 «V* M 
Diese zarten Faden nun, die 
besonders in der letzten Hälfte 
des Oktobers über ganze Fluren 
ausgespannt sind, zwirnen sich 
bey dem gelindesten Luftzuge zu 
sammen, und bilden bemerkba 
rere Fäden, welche sich durch 
eine stärkere Luft losreiffen, mit 
mehrern vereinigen, dadurch 
dicke Fäden und ganze Klümp 
chen bilden, so durch die Luft 
schweben, und dann den Namen 
des fliegenden Sommers, (weil 
mit ihnen der Sommer gleichsam 
von uns wegflegt) erhalten. 
Auch Spinnen dieser Art werden 
alsdann darinnen mit fortge 
rissen ; daher man nicht selten 
einige von ihnen in solchen Fäden 
die man auffängt, verwebt fin 
det. Allein man muß sich hüten, 
alle Spinnen, die man hier fin- 
den wird, für Verfertiger dieses 
Gewebes zu halten; weil auch 
Spinnen anderer Art, die zur 
Herbstzcit leben, sich zuweUen 
in diesem Gefvinnste verwickeln 
und mit fortgerissen werden. 
So findet man z. B. oft die 
schwarz-und weißgefleckte 
Stumpenspinne, und die 
sogenannteKasta nienspin ne 
in dasselbe verwebt, deren klei 
nes Gehäuse mit in den fliegen 
den Sommer gezwirnt wurde, 
und der Gewalt des Windes 
folgen muste. 
«AK 
Das Gewebe nun, das aus 
dickt nebeneinander gelegten Fä 
den besieht, dient diesem Infekte 
zu einem Netze, in welchem sie 
sehr kleine schwarze Fliegen, 
Mücken und fliegende Blatt 
läuse fangen, denen sie den Saft 
zu ihrer Nahrung aussaugen. 
Man findet daher den fliegenden 
Sommer mit den ausgehöhlten 
Hülsen dieser Jnsektenarten sehr 
angefüllt. 
Dieß wäre dann nach meinen 
Beobachtungen der Ursprung 
des fliegendenSommerS. „Allein 
warum erscheinen diese Spinnen 
gerade zur Herbstzeit, warum 
nicht früher, warum findet man 
sie nicht, wie ihre übrigen Ver 
wandten, die Haus- und Feld- 
spinnen, den ganzen Sommer 
hindurch?" 
Dieser Cinwurf bebt sich von 
selbst. Alles zu feiner Zeit. Ge 
rade darum erscheinen sie jetzt, 
warum die Maykafcr im May 
erscheinen. Jetzt ist die Reihe 
an ihnen, die Naturwaage im 
Gleichgewicht zu erhalten, so 
wie im Map jene Käfer nöthig 
sind, um das Schwanken und 
Fallen derselben zu verhüten. 
Doch findet man auch, so wie 
im Herbste einzelne Maykäfer, 
also auch den ganzen Sommer 
hin-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.