Full text: Waldeckisches Intelligenzblatt (1788)

& mt 
wegen des Hauses eine besondere 
Auskunft zu treffen wäre. 
Kuufliebhabere mögen Son 
nabends den ;ten künftigen 
Monats April früh Morgens 
dahier bey Amt erscheinen. 
Samtl-che Cr-oitores des 
Bernhardt Bornemann von 
Wtthen selbst diejenigen, d e sich 
bey der hochangeordneten Com- 
mißion zu Arolsen gemeldet, 
aber daselbst ihre Anforderungen 
nicht,liquidrrt haben, müssen 
Übrigens die Liquidation Mlt- 
Jn Liquidations-Sachen sämt 
lichen Creditorum des Johan 
Henrich BrachtS zu Cülte ge 
gen ihn Bracht, jezt dessen 
GutSbesizzere, David Hillebrand 
und David Viering daselbst, 
ist zu Eröfnung eines rechtlichen 
Bescheids Termien auf den 
Zum öffentlichen Verkauf des 
Kleinschmitschen halben Acker 
guts zu Culte mit S^if-und 
Geschir auch einigenPfandstücken 
ist nochmaliger Termien auf 
Donnerstag den ryten inkom 
menden Monats Merz angesezt, 
woran sich Kaufliebhabere für 
Der Philip Henrich Kruse 
zu Wrexen ist dergestalt zurück 
telst Beybringung der Original 
Schuldscheine oder sonstiger 
Beweismittel, zwischen hier 
und dem peremtorisch anberaum 
ten zoten April laufenden 
Jahrs dahier bey Amt bewerk 
stelligen, oder können sich ge 
wärtigen , daß sie von diesem 
Concurs ab - und zur Ruhe ver 
wiesen werden. Rhoden den 
27ten Febr. 17.88. 
Aus Fürstl. Waldeckl. Amt 
daselbst. 
W. Alberti. 
>?ten Merz angesezt, woran 
sämtliche Brachtischen Credito- 
res zu dessen Anhörung für hie 
sigem Amt sodan frühzeitig zu 
erscheinen, hirmit verabladet 
werden. Landau den rzten 
Febr. 1788. 
Fürsti. Waldeckl. Amt das. 
hiesigem Amt zu gehöriger Ta- 
g-sze t einfinden können. Zu 
gleich wird ohnverhalten, daß 
hierauf bereits Z50 Rthlr. in 
dem heute angestandenen Ter 
min geboten sind. Landau den 
26ten Febr. 1788 
Fürst!. Waldeckl. Amt das. 
gekommen, daß er daS unter 
habend« Fahr-Kötnergut fort- 
ru
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.