Full text: Waldeckisches Intelligenzblatt (1788)

m 
m « 
sie ist von -ein berühmte« eng« 
lrschen Arzt Tbom. Percival, 
und lautet nach der Ueberse- 
tzung von Work zu Wort, wie 
folget; 
„Am 25 May 1774. aßen 
drey Kinder eines Arbettsman- 
neS zu Longstzht bey Manchester 
etwas frische TaxuSblätter, 
wornach sie aber bald starben. 
Das Aetteste davon war 5,daS 
anoere 4, und das jüngste 3 
Zahr alt. Man hatte von al 
ten dreyen geglaubt, daß sie 
Würmer hätten, und daher 
auf Anrathen einiger unwissen 
den Personen, dielen Gift als 
ein würkfamrS Wltel gegen die 
Würmer gegeben. Man be 
diente sich zuerst der getrockne 
ten Blätter, und «s wurde ein 
Löffel voll von dem Pulver der 
selben mit braunem Jucker ver 
mischt in drey gleiche Dofes ab- 
gethe tlt, und diesen drey Kin 
dern gegeben. Dieses geschahe 
früh um 7 Uhr. Um 8 Uhr 
genossen sie ihr frühstück, wel 
ches aus einer Suppe bestand, 
die aus Buttermilch bereitet 
war, Die schon einige Tage 
alt, und daher ziemlich sauer 
war. Die kinver klagten, nach 
dem sie solche genossen über gar 
nichts, und es wurden auch 
sicht die geringsten üblen Fol 
gen oder Zufalle bey ihnen ver 
spüret." 
„Zwey Tage darauf aber 
sammelte die Mutter dieser Kin 
der frische Blätter, und gab sie 
ihnen in der nemtichen Dosis, 
und zu der nemlichen Stunde 
wieder ein. Um 8 Uhr gab man 
den Kindern einen dünnen Brey 
aus Hafermehl, mit frischen 
Nesseln, welches ein in un 
fern Gegenden sehr bekanntes 
Gericht ist. Um 9 Uhr fin 
gen die Kinder an unruhig zu 
werden, bekamen Frost, und 
wurden unempfindlich, gähne- 
ten viel, und dehnten oft die 
- Glieder aus. Der älteste Kna 
be brach sich ein wenig, und 
klagte über Bauchgrimmen, die 
andern aber gaben kein Zeichen 
eines Schmerzes von sich. Dar 
mittlere Kind starb früh um 
10 Uhr, das jüngste um 1 Uhr, 
und daS älteste um ; Uhr 
Nachmittags. Sie hatten kei 
ne heftige Schmerzen oder Zu 
ckungen bey ihrem Tode, es er 
folgte keine Geschwulst des Un 
terleibes, und die todten Kör 
per dieser Kinder sahen aus,alS 
wenn sie schliefen." 
Die anöere Beobachtung 
hat der rühmliche Herr Pro 
fessor Seile «IWr gemacht, die
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.