Full text: Waldeckisches Intelligenzblatt (1786)

294 «ff> 
ihr werdet zittern, wenn ihr 
mit ihnen sprecht, und nach 
und nach werdet ihr Treu und 
Glauben, und die Scham selbst 
verlieren, und euch durch grobe 
und niederträchtige Lügen enteh 
ren. Denn Lügen ist die zweyte 
Stufe deS Unrechts, und 
Schulden machen ist die erste. 
Schulden lassen die Lügen hin 
ter sich aufsitzen. Armuth schlägt 
die Großmuth nieder. Ein lee 
rer Sack steht nicht gut aufrecht, 
sagt der arme Jakob abermals. 
Was würdet ihr von einem 
Fürsten, oder von einer Regie 
rung denken, wenn sie euch bey 
Gefängnißstrafe verböten, euch 
so zu kleiden, wie andre artige 
Leute? Ihr gebt euch Mühe, 
unter eine solche Tyranncy zu 
gerathen, wenn ihr euch des 
Kleiderstaats wegen in Schul 
den steckt. Euer Gläubiger hat 
dasRecht, sobald esihmgcfällt, 
euch eurer Freyheit zu berauben. 
Als ihr euren Kauf schloßt, da 
dachtet ihr vielleicht wenigan die 
Bezahlung; aber die Gläubi 
ger haben ein besser Gedächtnis, 
als die Schuldner. Die Gläu 
biger sind Tagewähler', und 
geben genau auf Termin uns 
Verfallzeitacht. DerZahlungs- 
tag bricht an, eh ihr noch aufge 
wacht ftpd, und die Schuldfor 
derung ist da, eh ihr zur Befrie 
digung Anstalten gemacht habt. 
— Vielleicht seydihrgegenwär- 
tig in der Verfassung, daß ihr 
eine kleine Thorheit begehen 
könnt , ohne daß sie Folgen hat; 
aber führt gute Haushaltung für 
das Alter und für Oie Nothdurft. 
Die Thorheit des Morgens 
währt nicht bis auf den Abend. 
Euer Gewinn kann von kurzer 
Dauer und ungewiß seyn; aber 
eure Ausgaben sindgewiß, und 
dauren so lange ihr lebt.Nun aber 
ist es leichter, zwey Feuerheerde 
zu bauen, als aufeinem einzigen 
beständig Feuer zu unterhalten. 
Zum SchlußErfahrung hält 
eme sehr theure Schule; es ist 
aber die einzige, worinn Narren 
etwas lernen. Denn einen gu 
ten Rath kann man wohl geben, 
aber eine gute Aufführung kann 
man nicht geben. Wer sich al 
so nicht rathen läßt, dem ist auch 
nicht zu helfen. 
Hylas und Phylonous. 
wenn auch die Materie, ihrer Ngtur nach, des Denken» 
unfähig ist: kan ihr der Allmächtige nicht diese 
Eigenschaft mittheilen? 
ieser Einwurf wider die Zm- durch das Ansehen eines großen 
Materialität der Seele pflegt Namens unterstützt zu werden. 
Locke
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.