Full text: Hessenland (40.1928)

161 
ZllnstrierteMMlltsbllitterfUHkMlltftrslhmg^KM-MMeràr 
Schriftleiter: Bibliothekar Paul Heidelbach, Kaffel. Anter Mitwirkung von Bezirkskonservator Dr. Friedr. 
Bleibaum, Kaffel: Direktor der Landesbibliothek vr. Hopf, Kaffel: Lyzeallehrer Keller, Kaffel: Staats 
archivrat vr Knetsch. Marburg: Oberbibliothekar Prof. Dr. Losch, Steglitz: Schriftsteller Heinrich Nuppel, 
Homberg: Prof. vr. Scharfer, Kommissar für Naturdenkmalpflege im Reg.-Bez. Kassel: Geheimrat 
Äniversitätsprofessor vr. Schröder, Göttingen: Äniversitätsprofessor vr. Schwantke, Marburg: vr. Werner 
Sunkel, Marburg: Prof. vr. Bonderau, Fulda: Äniversitätsprofessor vr. Wedekind, Marburg. 
3m Einverständnis mit den Vereinen: — 
Biologische Vereinigung. Marburg: Deutscher Sprachverein. Zweig Kassel: Geologischer Verein. Marburg: 
Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck: Hessischer Gebirgsverein: Hessischer Volks 
schullehrerverein: Kasseler Museumsverein: Knüllgebirgsverein: Verein für hessische Geschichte und Landes 
kunde zu Kassel: Vereinigung der Kurhessen in Berlin: Verein für Naturkunde zu Kassel. 
Bezugspreis vierteljährlich 2,— Mark —————— — 
40. Jahrgang Heft 6 Kaffel. Juni 1928 
Zu Edward Schröders 70. Geburtstag. 
Am 18. Mai vollendete einer der wissen 
schaftlich bedeutendsten Söhne unseres Hessen- 
landes, Universitätsprofessor Geheimer Regie 
rungsrat Dr. phil. Edward Schröder in 
Göttingen sein 70. Le 
bensjahr. Daß dem her 
vorragenden Germa 
nisten an diesem Tage, 
den er im Kreise seiner 
Familie in voller gei 
stiger und körperlicher 
R ü st i g k e i t feiern 
konnte, die Glückwün 
sche der Universität 
Göttingen, der er nach 
einer kurzen Lehrtätig- 
in Berlin und einer 
längeren in Marburg 
nun auch schon seit 
mehreren Jahrzehnten 
angehört und deren 
Rektor und Dekane in 
voller akademischer 
Amtstracht in der 
schön gelegenen Behau 
sung des Jubilars er 
schienen, und der Göttinger Gesellschaft der 
Wissenschaften, deren langjähriger Sekretär 
er ist, bei dieser Gelegenheit nicht fehlten, ist 
selbstverständlich. Aber auch aus dem Hessen- 
lande, dem der Gefeierte in treuer Liebe an 
hängt, wurden ihm Glückwünsche gespendet. 
Nachdem schon am frühen Morgen Bürger 
meister und Stadtverordnetenvorsteher sei 
ner Vaterstadt Witzen- 
hausen, deren Ehren 
bürger Schröder bei 
Gelegenheit der 700- 
Iahrfeier der Stadt 
wurde, die Glück 
wünsche dieser Stadt 
ausgesprochen hatten, 
stellten sich auch die 
beidenVorsitzendendes 
Vereins für hessische 
Geschichte und Landes 
kunde, Bibliotheks 
direktor Dr. Hopf und 
Zolldirektor i. R. Wo- 
ringer, aus Kassel, ein, 
die dem durch seine 
langjährige, wertvolle 
Mitarbeit um denVer- 
ein wohlverdienten 
Vereinsmitgliede die 
Benachrichtigung von 
seiner Ernennung zum Ehrenmitgliede desVer- 
eins durch Ueberreichung einer künstlerisch aus 
gestatteten Urkunde bekannt gaben. Rach einer 
kurzen Ansprache Dr, Hopfs sprach Professor
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.