Full text: Hessenland (40.1928)

95 
sich <m die Freunde des wieder viel gelesenen Dich 
ters wendet. — So tritt, aus der Zeitströmung her 
aus, auch zum erstenmal ein „I ean - Paul - Ka - 
te nd er" auf den Plan, den die deutsche Jean-Paul- 
Gesellschaft bei G. Niehrenheim, Bayreuth (72 Seiten, 
1,50 Mark) herausbringt und der neben einer Aus 
wahl aus Jean Pauls Werken das Verständnis seiner 
Dichtungen und die Kenntnis non seinem Leben zu 
fördern sucht. —• Der vom Dürerbund seit Jahren 
herausgegebene „G e s u n d brunne n> 1928" (Leip 
zig, Schlüter u. Go., 188 Seiten, 1,25 M.) bedarf 
mit seiner Fülle von Beiträgen und Abbildungen 
keiner Empfehlung mehr; daß in diesem Iübiläums- 
jahr Dürer zu Worte -kommt, braucht auch nicht gesagt 
zu werden; daneben ist vor allem Orli-k mit einigen 
schönen farbigen Blättern vertreten. — Unsere Leserin 
nen seilen noch auf Dr. Erna Meyers im 2. Jahrgang 
erscheinenden „Ha u sfraucn -^ af che nk a-I>en -j 
d e r" (Stuttgart, Franckh, 176 Seiten, 28 -Tafeln mit 
Personalien. 
Ernannt: Lehrer H e i n l e i n , Spangenbevg, zum 
Hauptlehrer. Dr. Bruder in Schreiberhau i. Rie- 
sengebirge zum Konrektor an der Mittelschule in 
Witze nhaulse n; zum Haup t lehrer in Hi ntersteinau Leh 
rer -Georg in Leisenwald; zum Mittelschulleh-rer 
Lehrer Eck und- Schulämtsbewerber Fall man n in 
Kassel; RI. U s i nge r zum KassI.; Pfr. B r e i ö- e n- 
bach in K-irchbracht zum Pfr. in Huttengesäß; Pfr. 
Battenberg in Datterode zum P fr. i n Breiten- 
ba-ch; P-fr. Drill in Königsee i. Thür, zum Pfr. in 
Langenselbold; Pfr. ItzenHäuser in 'Sebbeterode 
zum Pfr. in Eschenstruth; Pfr. Coll m a r in Berge 
zum Pfr. das., Pfr. Wibbeling in Tanten zum 
Pfr. in Hellstein, Pastor Dr. G e l l e r in Sa-gan zum 
Pfr. in Marburg. 
Entlassen auf Antrag: die Lehrer W e i m a n n 
in Oberkalbach; Mittelschullehrerin Conrad in 
Großalmerode. 
Gewählt: Studienassessor Rudolf Sie ber t in 
Kassel als -Studienrat für d-as städtische Ob-erlyzeum 
der Stadt Neiße in Schlesien. 
Endgültig angestellt: di« Lehrer Schade in Lo 
benhausen, Wald sch mi dt in Willingshausen, 
T h i e m e in Mellnau, Zahn in Höchst, Scherp in 
Wahlshausen, Ban dem er in Rasdorf, Stern 
berg in Kassel; die Lehrerin Wink in Schmalkal- 
-den: die Schulamtsbewerber: G e r h o l d in Löhlbach. 
vielen Textbildern-, gebunden 2.— SDÌ.) hingewiesen, 
der mit offenem Blick für -d-ie Forderungen der Neu 
zeit den Hausfrauen bei der Tagesarbeit helfend und 
ratend zur Seite steht und daneben Rechtsbelehrun 
gen, Beiträge zur Gesundheitspflege, zur Erholung 
und zahlreiche Tabellen bringt. — „S o h n reys 
Dorfkalender 1926 (Berlin, Trowitzsch u. Sohn, 
87 -Seiten, 0,90 Mark) bringt u. a. Beiträge unserer 
Mitarbeiter Walter -Schwete-r und Ernst Eimer. — 
Das Heimatjahrbuch „SDÌ e i n E i ch s f e l d 1928" 
(Duderstadt. Al. Mecke, 1-24 Seiten, 0,80 Mark) bringt 
wieder reiches Material zur Geschichte und Sage des 
Eichsfeldes und unter den Abbildungen auch- solche 
aus dem Werratal. — Zum Schluß sei noch aus die 
beiden trefflichen, im Verlag Ebner, Hachenburg, -er 
schienenen illustrierten „W -e -st £ r -w ä I d e r H -e i - 
matta len der 1928" (160 Seiten, 0,90 SDiark) und 
„Heimatkalender für den Taunus" (160 -Seiten, 0,90 
Mark) hingewiesen. —b.— 
Uebertragen: dem Obs. Reinha rd in Naumburg 
d-ie O-b-f.--Stelle Spangenberg und die -damit verbun- 
d-e-ne Stellung als Direktor und- Lehrer der Forst 
schule -das., dem überz. Förster Bickel. O.-F. Burg 
joß, d-i-e Försterstelle Sandberg; dem Oberförster 
He ine mann, bisher Forstassi-stent in Nesselgrund, 
die Oberförsterstelle Naumburg, dem Förster L üde r s 
in G-üNsterode die Förster-stelle Empsershausen, d-em 
Förster -S t r a u ß , bisher Forstsekretär in Hess. Ol 
dendorf, die Försterstelle Rohden; d-em Gewerbe-Rat 
P ö ck l e r die Verwaltung des Gewerbeaussichtsamts 
in Es-ch-weg-e, dem bisherigen Forstass. Henk e l unter 
Ernennung ztim Obs. -d-ie Obf.-Stelle Ro-senthal, den 
ii-bz. Förstern Lehne, OF. Zellerfeld-, die Förster- 
stelle Ke-mpsenbrunn — statt Lohrhaupten —. OF. 
Flörsbach, und S o n n -e n b e r g e r, OF. Flörsbach-, 
die Försterstelle Lohrhaupten, OF. Flörsbach; d-em 
Obf. W -a l 1 m a n n in -Spang-enber-g! d-ie Obf.-Stelle 
Hafte; dem Förster Püschel unter Ernennung zum 
Forst-S. -endgültig di-e Forstfekretärstelle Vöhl, gl. 
OF., Hilfsförster Nowack, OF. Neuhof, die Fovst- 
sekretärstelle der OF. Neuhof;; dem Forst-S. Kör 
ner, OF. Heringen, die Försterstelle Rönshausen, 
dem Förster Krantz zu Sandberg, OF. Thiergarten, 
d-ie Försterstelle Schmittlotheim; den übz. Förstern 
Feuer st a ck, OF. Hersfeld-W-est, die Förster stelle 
Roßbach, P u ch e r t, OF. Rotenburg-Ost, die Förster- 
Die Siede zur Heinrat 
findet neben der Berücksichtigung 
alte* Gebiete des Wissens eine 
dauernde PflegeftStte in den 
Kasseler Neuesten Nachrichten 
Verlangen Sie Pravenunrrnern
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.