Full text: Hessenland (38.1926)

103 
Studienassessor Schmidt, den Kassenbericht gab Photo 
graph B i n g e l. An Stelle des verstorbenen Herrn 
Vockeroth wurde Hotelbesitzer K n i e s e in den Vorstand 
gewählt. Bürgermeister Strauß, der eigentliche Grün 
der des Vereins, und Geheimrat Hafner, der Ver 
fasser des Werkes über die „Reichsabtei Hersfeld", 
wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. (Bericht: Hers 
felder Ztg. 21. 4.) 
Im Geschichtsverein „Alt-Wanfried" 
sprach am 16. April Obersekretär Strauß über Wan 
frieds Familiennamen; er behandelte sowohl die Namen 
der ältesten Adelsgeschlechter als auch die ältesten 
Familiennamen bürgerlicher Geschlechter. Die meisten der 
ehemals dort herrschenden Namen sind im Laufe der 
Jahrhunderte untergegangen, nur ein kleiner Rest hat 
Personalien. 
Verliehen: dem Landmesser Krahl in Hanau eine 
Beförderungsstelle der Besoldungsgruppe A 10 unter Er 
nennung zum Vermessungsrat; dem Oberförster Wald 
schmidt die Oberförsterei in Ehlen. 
Ernannt: Regierungsrat K i r s ch b a u m zum Land 
rat im Kreis Hersfeld; Pfarrer Stäuber zu Franke 
nau zum Pfarrer in Hassenhausen; Pfarrer Kaiser zu 
Obergeis zum Pfarrer in Gr. Auheim; Pfarrer Zieske 
zu Raboldshausen zum Pfarrer in Lischeid; Hilfspfarrer 
Laabs zu Melsungen zum Pfarrer in Zwesten; Pfarrer 
Oehlert zu Banja Luca (Serbien) zum Pfarrer in 
Rinteln; Pfarrer G i l d zu Dudenrode zum Pfarrer in 
Weimar; Hüfsprediger Georg Horn zu Bockenheim 
zum Pfarrer in Neuhof; Pfarrer Becker zu Melsungen 
zum Hilfspfarrer in Hersfeld; Referendarin Frl. Dr. 
Luise P f a l z g r a f zur Assessorin im Oberlandes 
gerichtsbezirk Kassel; zu Konrektoren die Lehrer Kah 
ler, L o e s ch e r und S t ü b i n g in Hanau; zur Kon 
rektorin die Lehrerin Frl. L ü h n an der Domschule zu 
Fulda; zu Hauptlehrern die Lehrer Heidt in Salz 
schlirf, Falk in Ziegenhain und N i e d e n t h a l in 
Rückingen. 
Befördert: Postinspektor Stamm in Eschwege zum 
Oberinspektor. 
Übertragen: dem Forstmeister Verbräm die Ober 
försterei Allendorf; dem Oberförster bei der Forsteinrich 
tungsanstalt Kassel R i e h m e r die Oberförsterei Burg 
joß, dem Förster Schmidt zu Gläserbach die Förster 
stelle Morschen; den überz. Förstern I ö d e ck e zu Ober 
meiser die Förstcrstelle Kammergrund, L ü d e r zu Grüna 
die Försterstelle Wangershausen und Gurt zu Oberuf 
hausen die Försterstelle Ulmbach; dem Oberpfarrer 
K n o d t die erste Pfarrstelle in Bad Nauheim; dem 
Postinspektor Reinhardt aus Lüdenscheid unter Er 
nennung zum Postmeister die Vorsteherstelle des Post 
amts in Kirchh^jn; dem Finanzobersekretär bei der Kreis- 
kasse Rotenburg a. F. Jerszewski unter Ernennung 
zum Rentmeister die Verwaltung der Kreiskasse Hom 
berg. 
überwiesen: Regierungsassessor Dr. Wolfs dem 
Landratsamt Kassel. 
sich bis heute in Wanfried gesund und lebensfrisch er 
halten. (Bericht: Eschweger Tagebl. 21. 4.) 
Der Eschweger Geschichtsverein veranstal 
tete am 3. Mai einen Familienabend. Lehrer Bier- 
Wirth berichtete über die Neuerwerbungen des Heimat 
museums und widmete dem Andenken des verstorbenen 
Vorsitzenden des Hauptvereins, General Eisentraut, 
ehrende Worte. Dann sprach mit köstlichem Humor 
Kreisschulrat D i t h m a r über Necknamen (O-Namen) 
der Orte im Kreis Eschwege, nachdem er einleitend die 
von Necknamen unterschiedenen Unterschiedsnamen be 
handelt hatte. Dann lernten die Zuhörer die Spitznamen 
von 60 Orten des Kreises kennen; nur 6 Dörfer haben 
keine Necknamen. Der Vortrag bot ein wichtiges Stück 
derben Volkswitzes und Volkstums dar. 
Einstweilig angestellt: der Schulamtsbewerber Kas 
sel in Netra; die techn. Schulamtsbewerberin Emilie 
G ö tz in Kassel. 
Endgültig angestellt : die Lehrer G ö b e l in Philipps 
thal, M a n n s in Wachenbuchen, Möller in Weißen 
hasel, Bünnecke in Breitenborn, G u t h m ü l l e r 
in Wiera, O t t o in Rosenthal; die Lehrerinnen Alten 
burg in Fronhausen, G e r h o l d in Eschwege, E i ch - 
h ö f e r in Frankershausen, Horn, geb. Althaus, in 
Hanau als Mittelschullehrerin; die Schulamtsbewerberin 
Riedel in Mittelbuchen. __ 
Versetzt: Reg.- und Baurat Jordan von Halle a.S. 
zur Regierung Kassel; Kreissekretär Menke in Hünfeld 
an das Landratsamt Hofgeismar; die Regierungsbau 
meister H u t h in Hanau zum Hauptbauamt Dt. Krone 
und Fleischmann in Berlin zum Hauptbauamt 
Hanau; Reg.- und Kulturrat Duesterberg von 
Kassel nach Stolzenau; Vermessungsrat Euler vom 
Kulturamt Marburg II an das Kulturamt Marburg I; 
die Reg.-Landmesser K r e h l von Limburg nach Hanan, 
Barth von Marburg nach Fulda und Kolbe von 
Wiesbaden nach Eschwege, die Landeskultur-Supernume- 
rare Göb el von Kassel nach Treysa, Knieriem 
von Kassel nach Hanau und Thiel von Kassel nach 
Eschwege; die Vermessungssekretäre Hose von Franken 
berg nach Dillenburg und Bürmann von Hanau 
nach Mühlhausen i. Th. ; Hauptlehrer Kling von Bir- 
stein nach Wächtersbach; die Lehrer Walter von Lohr 
haupten nach Wittgenstein, Himmelmann von 
Wiesenfeld nach Frankenberg, Fischer von Tann nach 
Roth, Frank von Röllshausen nach Rockshausen, 
W amsei von Weichersbach nach Uttrichshausen, Lin 
denberger von Flörsbach nach Roßbach, D i n s e 
von Greifenhagen, Bez. Stettin, nach Rückingen, Nelke 
von Josefowo, Kr. Flatow, nach Ebersberg, Brunst 
von Dens nach Binsförth, Fiedler von Breslau nach 
Kassel; Medizinalrat Dr. S P i e ck e r von Fritzlar nach 
Beuthen; Medizinalassistent Dr. Schmidt von Mar 
burg nach Fritzlar unter Übertragung der Medizinalrats 
stelle für die Kreise Fritzlar und Homberg; Oberpost 
meister Braune von Kirchhain nach Berlin-Marien 
dorf; Amtsgerichtsrat H a dlich vom Amtsgericht Meer- 
Klee- und Gras- 
Runkel- 
Gemüse- 
Blumen- 
in hochkeimfähiger, allerbester Qualität 
Ans Wunsch kostenlose Zusendung meiner neu erschienenen Preisliste 
Samen 
Gegründet 1796 
Frankfurter Str. 24 
Fernsprecher 181 
Iudenbrunnen 13
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.