Full text: Hessenland (31.1917)

SASL 359 
mal in späteren Zeiten von Klassikern der Kasseler- 
Mundart reden sollte, dann werden es Herzog, Jonas 
und Lüttebrandt sein. Ein kurzer Anhang enthält 
ein Idiotikon weniger bekannter Kasseler Ausdrücke, 
und es wäre verdienstvoll, wenn der Verfasser diesen 
Anhang einmal zu einem besonderen, möglichst um 
fangreichen Band auswachsen lassen wollte. Das 
Titelwort „Schmaguggen", das Vilmar als „leere Aus 
flucht, Intrigue" erKärt, das der Kasselaner jedoch im 
Sinne von „Gauden" gebraucht, glaubt Lüttebrandt vom 
französischen „je ms Ao§us" herleiten zu können. Es hieße 
dem Buche nur einseitig gerecht werden, wollte man es 
nur als sprachliches Dokument begrüßen. Es weht ein 
goldener Humor aus seinen Blättern, und die Stücke 
von der fleischlosen Orthographie, von den armen Leuten, 
den neuen Streichhölzern, dem Zaitenstock, der Steck 
rübe (zu deutsch Unterkohlrabe) und der Kriegsanleihe 
beweisen, daß auch die vom Krieg mntobte Gegenwart 
mundartliche Verklärung verträgt. 
Heidelbach. 
Wentzell, Gustav. Unnergekochdes. Selbst 
verlag. 86 S. Preis 1,25 M. 
Der Verfasser des „Dullerdobbs" hat seinen mir 
großem Beifall von seinen Landsleuten aufgenommenen 
Kasseler Erzählungen ein neues Bändchen folgen lassen, 
das ihm gewiß neue Freunde und gleiche Anerkennung 
erwerben wird. Die damals gerühmten Vorzüge treten 
auch hier hervor: die Mundart ist treffend wiedergege 
ben, die Persönlichkeiten, deren Wesen und Geschicke 
er darstellt, sind scharf und charakteristisch erfaßt, viel 
Heimatliebe und reges Interesse für hessische Eigenart 
und Geschichte tritt darin zutage. Bis auf einige Aus 
nahmen, die die Regel bestätigen, ist alles bodenstän 
diges Kasseler Gut, meist Selbsterlebtes und Geschautes. 
Nur Nst. 4'mn(i> 6 failqj aus dem Rahmen. Die „starke 
Familie" ist eine alte Reiseanekdote, zuerst wohl bei 
Stieler gedruckt oder irgend einem süddeutschen Dialekt 
dichter, und die Geschichte von dem geprügelten und 
dann entlassenen Hasen vor den Augen des Flur 
schützen findet sich in den „Schnacken und Schnurren" 
des Mansfelder H. L. Kreidner, die um 1880 erschienen, 
in ganz ähnlicher Form, was dem Verfasser sicherlich 
unbekannt ist. Den Kenner unserer Mundartliteratur 
überraschen solche Wanderungen beliebter Scherze nicht: 
sie werden von Mund zu Mund weiterverbreitet und 
von geschickten Darstellern mit Lokalkolorit überzogen. 
Hier wie im „Dullerdobb" ist davon,, wie gesagt, 
nur wenig Gebrauch gemacht. Der angeborenen Nei 
gung des Kasselers zur derben Drastik hat der Verfasser 
reichlich Spielraum gelassen, ohne die Grenzen des 
guten Geschmacks zu überschreiten, wie es in solchen 
Sammlungen nicht selten der Fall ist. 
Kassel. A. Fuckel. 
Personalien. 
Verliehen: 
Das Eiserne Kreuz: 
1 Klasse : Kurt Iber aus Unshausen; Untffz. Wil 
helm Bretthauer aus Ermschwerd; Kriegsfrw. Se 
minarist Alt aus Hanau; Sergt. Hühner aus Alten 
brunslar; Wehrm. Christoph Hetzer aus Kathus; 
Leutn. d. R- Postassistent Will: E r m i s ch aus Ullen 
dorf a. W.; Untffz. Hans Beck aus Niederzwehren; 
Abt.-Arzt Dr.msä. Deichert aus Marburg; Feldw. 
Wilhelm Peter aus Ziegenhain; Leutn. Reich- 
mann, Sohn des Lehrers R., aus Ockershausen; 
Leutn. d. R. Georg I o e ck e l aus Fulda; Leutn. d. R. 
Karl Finke aus Witzenhausen; Leutn. Wilh. H o f - 
mann aus Mittelkalbach; Leutn. d. R. Heinr. Grie 
sel aus Wagenfurth; Leutn. d. R. Hans Kappe aus 
Helsa; Wilhelm Kling aus Ziegenhain; Leutn. d. R. 
Lehrer Scherp aus Obergrenzebach; Vizefeldw. Wal 
ter E b e r t aus Kassel; Obermaschinist Fritz G ö b e l 
aus Hersfeld; Gefr. Andreas G ö b e l aus Todenhausen; 
Vizefeldw. Paul Kramer, Leutn. d. R .H e l l w i g , 
Offz.-Stellv. Aug. I a e g e r, Leutn. d. R. Erich 
Weiß, Leutn. d. R. Arnold Rode, Leutn. d. R. 
Joh. Grünewald, Leutn. d. R. Zahnarzt Bunge 
aus Kassel; Untffz. S u l z e r aus Fritzlar; Sergt. 
Wilh. Schwedes aus Breuna; Untffz. Valentin 
M e n t e l aus Untergeis; Leutn. Burchard > Vize- 
feldw. Bernhardt, Gefr. Kn ö s aus Marburg; 
Leutn. d. R. Lehrer Ressel aus Obersuhl; Vizefeldw. 
Willhardt aus Ibra; Gefr. S t a n k o w i a k ans 
Künzell; Vizefeldw. Julius Weißenborn aus Gre 
bendorf; Untffz. Peter Gottb'ehüt aus Friedlos; 
Vizefeldw. August Schein aus Altenburschla: Leutn. 
Lotter, Sohn des Lehrers L., aus Weyhers; 
Leutn. d. R. Lehrer Heideloff aus Obervorschütz; 
Leutn. d. R. Ernst S ch u ch a r d t, Untffz. Otto Lud 
wig aus Eschwege; Offizier-Stellvertr. Ernst Krieg 
aus Fulda* Leutn. Karl Damm aus Langenselbold; 
Leutn. d. R. Wilhelm Siemon, Sohn des Rektors 
S., aus Oberkaufungen; Vizefeldw. Theodor Krone 
mann, Leutn. d. R. Karl Berneburg aus Kas 
sel ; Leutn. d. R. Joh. Grünewald aus Witzen 
hausen; Wilhelm Ohle aus Kassel; Adolf Mane- 
gol d aus Kella; Baurat Rüdiger aus Rinteln; 
Oberleutn. zur See Rudi Jahn aus Schmalkalden; 
Leutn. Evert Habich aus Veckerhagen; Untffz.. Joh. 
Semmel rock aus Oberkaufungen; Leutn. d. R. Ge 
richtsassessor Dr. Ernst Schneider aus Kassel; Vize 
feldwebel Kühn aus Marburg. 
2. Klaffe : Heinrich Achenbach, Untffz. Karl N al 
ti n g , Telegraphist Karl H a r b u s ch, Vizefeldw. Fritz 
David aus Kassel; Wilhelm Schäfer aus Eschwege; 
Hermann Scholz, Heinrich Ehrich aus Hersfeld; 
Valentin Klaus, Hans O e h l i n g, Georg Ber 
ger aus Schenklengsfeld; Heinrich Uffelmann, 
August Fis ch e r aus Trendelburg; Untffz. Fr. S e e - 
lig, San.-Gefr. Val. Otter aus Hersfeld; Hans 
Boß aus Kirchheim; Justus Lange aus Deute; 
Untffz.) Lehrer Wilhelm Ludwig aus Wtmfried; Hein 
rich Hösbach aus Motzenrode; Johs. Rabe aus 
Wichmannshausen; Max K e r st e n aus Großalmerode; 
Wilhelm Brill aus Lindenwerra; Konrad Henkel 
aus Asbach; Johs. Hofmann aus Rhina; Wilhelm 
Wagner aus Homberg; Heinrich S t a a b, Fr. 
Engelhardt aus Treysa; Soldat H e l m b r e ch t 
aus Sachsenhausen; Untffz. Amrhein, Musketier 
Grübe aus Schönau; Kanonier Rohde aus Doden 
hausen; Wachtmstr. Homberg er aus Heimbach; 
Otto S i t t i g , Karl E n g e m a n n, Georg E i ch e n - 
berg, Alfred B l u h m aus Kassel; Heinrich Bey 
aus Berfa; Moses Heilbronn aus Hebel; Ober- 
gefr. Ebb recht aus Langenthal; Gottlieb v. Gell 
st ardi aus Kassel-R. ; Heinr. Walther, Gustav 
Tiggema.un* Georg und Justus Hirdes, Otto 
Albrecht, Otto L i.e bau aus Jmmenhausen; Wal 
ter S ch ü f f l e r aus Melsungen; Georg Mangold, 
iUntffz. Heinrich Eisenträger, Wilhelm Hup-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.