Full text: Hessenland (29.1915)

95 NWLb 
Hessische Bücherschau. 
Arbeiten der historischen Kommission für das Groß 
herzogtum Hessen. Hessische Biographien, 
in Verbindung mit Karl Esselborn und Georg Lehncrt 
herausgegeben von Hermann Haupt. Bd. 1, 
Lieferung 3. (S. 384.) Darmstadt (Großh. Hess. 
Staatsverlag) 1914. Preis 3 M. 
Das dritte Heft dieses Sammeliverkes (vgl. meine 
Besprechungen in Jahrg. 1913, S. 338, und Jahrg. 
1914, S. 94, des „Hessenland") bietet wieder eine 
Fülle von wertvollem Stoff. Nicht weniger als 48 
Persönlichkeiten sind behandelt. Unter ihnen treten durch 
besondere Bedeutung hervor die Mathematiker H. R. 
B a l tz e r , R. F. A. C l e b s ch und K. S e e b o l d , 
die Theologen K. A. C r e d n e r und A. W. Knobel, 
der Pädagoge W. I. G. C u r t m a n , die Historiker 
G. G. Gervinus, D. Schazmann und P h. A. 
F. Walther, der Volksschriftsteller R. O e s e r - 
Glaubrecht, die Dichter I. F. L e n n i g und 
O. R o q ii e t t e, der Orientalist H. Chr. Wenzel, 
der Forstmann F. K. H. Z immer, der Techniker 
H. R ö ß l e r. So bietet auch diese Lieferung des reich 
haltigen Sammeliverkes nach vielen Seiten hin Interesse. 
Mit gutem Gewissen kann das gediegene Werk jedem 
Freund hessischer Geschichte zur Anschaffung empfohlen 
werden. — Zu Seite 320 sei bemerkt, das; die Schreibung 
des Namens Weins hamer (wie im Kirchenbuch der 
Markusgemeinde zu Gießen unverkennbar zu lesen ist, 
wovon ich mich durch eigene Lesung überzeugte) die 
dialektische Form bietet. Die Trägerin dieses Namens 
gehört zur Familie Weinsheim er, die sich auch 
nach Eßlingen abgezweigt hatte. Zu Seite 326 hätte man 
noch auf das Archiv f. h e s s. G e s ch i ch t e, Bd. V, 
XIII, S. 24 ff. verweise» können. Ebenda (S. 326) 
muß es heißen statt „Prinz Wilhelm-Stift": Prin 
zessin Wilhelm- Stift. — 
Dr. A ii g u st Roes ch e n. 
Personalien. 
Verliehen r Das Eiserne Kreuz: 
1. Klaffe: Leutnant d. Res. Direktor der städt. Schul 
zahnklinik Zahnarzt Dr. Walther aus Kassel (Jnf.- 
Rgt. 132) ; Leutnant Theodor O f f e n b e r g aus Kassel 
(Jnf.-Rgt. 30) ; Major Gustav Nothnagel aus 
Treysa (Fußart.-Rgt. 15) ; Hauptmann Waldemar von 
Ve t h a cke und Leutnant Horst von Vethacke, 
Söhne des Oberstleutnants a. D. von Bethacke zu Kassel; 
Offizierstellvertr. Combe aus Todenhausen; Leutnant 
d. Res. Gerichtsassessor Oskar Grebe aus Kassel 
(Jnf.-Rgt. 83). 
2. Klaffe: Leutnant z. S. B u r ch a d t aus Homberg, 
Oberstückmstr.-Maat K o ch aus Bebra (S. M. S. Moltke) ; 
Ob.-Masch.-Maat M a h r t aus Jesberg, Masch.-Maat 
Franz Schmidt aus Kassel (S. M. S. Seydlitz) ; 
Hauptmann d. Ldw. A l t h o f aus Obernkirchen, Leut 
nant d. Res. Stützer aus Kassel, Offizierstellvertr. 
A s ch e n b a ch aus Kleinschmalkalden, Vizefeldwebel 
S t r a n d t aus Kassel, Vizefeldwebel Kreiß aus Geln 
hausen, Sanitätsgefreiter Petersen aus Marburg 
(Marinekorps) ; Leutnant d. Res. Ferdinand W i e n e ck e 
aus Kassel (Jnf.-Rgt. 83) ; Unteroffizier Kaufholz 
aus Kassel; Unteroffizier R eitz aus Neustadt; Heinrich 
Dippel aus Schreufa; Karl Peter aus Wetter; 
Ed. Hildebrandt aus Kleinvach; Herm. G ö b e l 
aus Hersfeld; Andreas S p ö r e r aus Kleinensee; Adam 
Bieber aus Hof Beiersgraben bei Rotterterode; Bild 
hauer Wolfgang Schwartzkopff aus Kassel; Vize 
feldwebel Wilh. Huppmann und Konrad Lange 
aus Rommershausen; Daniel K r e yli n g aus Rauschen 
berg ; Hans Albert aus Linsingen; Wilhelm Schüt- 
rümpf aus Hersfeld; Postsekretär Eckhardt aus 
Kassel; Unteroffizier Konrad Jäckel aus Willings 
hausen ; Unteroffizier Adolf Grunewald aus Hopf 
garten ; Kriegsfreiw. Fähnrich Wilhelm S e e l i g aus 
Fulda, Sohn des früh. Bibliothekars Dr. Fritz Seelig, 
bei Kriegsausbruch Obersekundaner des Kgl.Friedrichs- 
gymnasiums zu Kassel; Vizewachtmeister Karl Jffert 
aus Kassel; Kriegsfreiw. Oberjäger M e w a l d t, ordentl. 
Professor an der Universität Marburg; Kriegsfreiw. 
Rautenberg, Sohn des Postdirektors Rautenberg 
zu Marburg; Dr. mecl. Schultheiß aus Gerstungen, 
Sohn des Rechnungsrats Schultheiß zu Hersfeld; Eisenb.- 
Assistent Krönin g aus Hönebach; Feldwebelleutnant 
Heinrich Kr oh aus Ersen; Leutnant d. Res. Paul 
G n a tz aus Karlshafen; Offizierstellvertr. Amtsgerichts 
sekretär W. L a n g e h e i u e aus Felsberg; Oberleut 
nant d. Res. Gutsbes. Fritz Sinning, Math. Ger- 
hold aus Grifte: Vizefeldwcbel Jakob Meyer und 
Unteroffizier d. Res. Willi M ever aus Kassel-B. ; 
Kriegsfreiw. Unteroffizier Oberlehrer Karl Müller aus 
Kassel (Wilhelmsgymnasium) ; Nikolaus Grebe aus 
Niedergrenzebach; Wachtmeister Heinrich Dörr, den 
Vizefeldwebeln Ernst Burg und Schön, Unteroffizier 
Otto Nohn, Karl Kratz aus Schlveinsberg: Unter 
offizier Joh. Schmidt aus Dodenhausen; Heinrich 
Reuber aus Harmuthsachsen; Einj.-Freiw. Unter 
offizier Dr. pbil. Alois Casper, Unteroffizier d. Res. 
Gerichtsaktuar Fritz Brandt aus Kassel; Torpedo 
bootsmannsmaat Hermann D a l l a ch aus Kassel; Feld 
zahlmeister W. Schulte (l. Prov.-Kol. 1 XI. A.-K.); 
Ferdinand Abel aus Eichenzell; Ignaz Wiegand 
aus Fulda; Leutnant d. Res. Lehrer Schilfert aus 
Spangenberg; Divisionspfarrer Ed. Kor ff, Pfarrer 
zu Schönstadt (51. Div.) ; Obergefreiter Heinrich Bel 
ling aus Weißenborn; Ludwig K i r ch e r aus Dam 
mersbach ; Kriegsfreiw. Paul Schreiber, Sohn des 
Prof. Dr. Rudolf Schreiber in Kassel; Hauptmann 
d. Ldw. Paul W i l m s m a n n aus Kassel; Oberjäger 
Karl Becker, Sohn des Fabrikanten Gustav Adolf 
Becker in Kassel; den Feldwebeln Allie und Heck aus 
Todenhausen; zwe: Söhnen des Gutsbesitzers H o f - 
acker zu Stausebach; Vizewachtmeister Bor chers 
(Feldart.-Rgt. 47, Fulda); Oberleutnant d. Res. Amts 
richter Funk (Jnf.-Rgt. 32), Fähnrich Offizierstellvertr. 
Karl Caesar aus Hersfeld; den Gefreiten Rüger 
aus Kathus und Heinemann Sonn aus Neukirchen 
b. Ziegenh. ; Gustav Füllin g aus Zwergen; Heinrich 
D e i ß aus Remsfeld; Vizefeldwebel K e i d l e r aus 
Hess. Lichtenau; Unteroffizier Konrad Gieß und Kon 
rad Schmidt aus Allendorf a. d. Landsb. ; Daniel 
K a i s i n g e r aus Speckswinkel; Karl Eichenberg 
aus Oberrieden; Offizierstellvertr. Friedr. K n a tz und 
Karl Geiß aus Ruppertenrod; Offizierstellvertr. Dr. 
Ernst Dippel aus Kassel-W.; Feldwebel d. Ldw. 
Hermann Strohmeyer und Sanitätsfeldwebel Fritz 
Dreyer aus Kassel; Fähnrich Werner Zahn aus 
Hünfeld; Unteroffizier Theodor Kullmann aus Neu 
stadt ; Vizefeldwebel Joh. Braun aus Hersfeld; Hans 
Klee aus Wüstfeld; Peter Kind aus Fulda; Philipp
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.